Flex Ensemble : IN/SOMNIA - Eine Multimedia-Konzert-Performance

Hannoversche Straße 30 B
29221 Celle

Tickets from €20.80 *
Concessions available

Event organiser: Cutting Edge Kultur gUG (haftungsbeschränkt), Siemensstraße 6, 30173 Hannover, Deutschland

Select quantity

freie Platzwahl

Normalpreis

per €20.80

Schüler*innen

per €9.80

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Die Veranstaltung ist in Halle 16. Bitte bringen Sie ein Kissen mit.
print@home after payment
Mail

Event info

imPULS I

IN/SOMNIA
Eine multimediale Konzert-Performance über ein oft verdrängtes Drittel unserer Lebenszeit

Das Flex Ensemble schläft nicht. Die vier Musiker*innen habe sich mit Schlafforschung und der Kulturgeschichte des Schlafes beschäftigt – um ein musikalisches Programm zu entwickeln, das die Schlafphasen widerspiegelt. Mit dabei sind u.a. Bach, Skriabin, Pesson und Vasks. In Verbindung mit der Videokunst und Inszenierung von Post Theater Berlin entsteht eine Performance, die nach der Bedeutung des Schlafes auch für die Wachzeit fragt.

Bitte unbedingt ein Kissen mitbringen!

Achtung: Pro Vorstellung kann nur eine stark begrenzte Anzahl von ZuschauerInnen kommen, daher bitte unbedingt Karten im Vorverkauf erwerben!

Flex Ensemble:
Kana Sugimura - Violine
Martha Bijlsma - Cello
Anna Szulc - Bratsche
Johannes Nies - Klavier

Post Theater – Inszenierung und Videokunst

Gefördert durch:
Niedersächsische Sparkassenstiftung und Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, Stiftung Niedersachsen, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, NDR Musikförderung in Niedersachsen

www.flexensemble.com

Einlass für die 18 Uhr Vorstellung: ab 17:50 Uhr
Einlass für die 20:30 Uhr Vorstellung: ab 20:15 Uhr

Die Veranstaltung ist in Halle 16.

Veranstalter: Cutting Edge Kultur gUG (haftungsbeschränkt)

Location

CD Kaserne
Hannoversche Straße 30b
29221 Celle
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Cambridge-Dragoner-Kaserne im niedersächsischen Celle, im Volksmund gerne auch CD-Kaserne genannt, gilt als beliebtes Jugend- und Veranstaltungszentrum. Hier geben sich namhafte Künstler und Kulturschaffende das Mikro in die Hand – von Comedy und Kabarett über Musik und Party bis hin zu Lesungen. Mario Barth, Oliver Pocher, Cindy aus Marzahn, Carolin Kebekus, die Sportfreunde Stiller oder Gregor Meyle standen bereits in der CD-Kaserne auf der Bühne.

An der Hannoverschen Straße erinnert die CD-Kaserne an das letzte Reiterregiment der Cambridge-Dragoner und wurde 1841-42 von König Ernst August errichtet. Dessen Initialen sowie die Jahreszahl der Erbauung sind noch heute im Giebelfeld des Gebäudes zu erkennen. Nach dem Zweiten Weltkrieg zogen britische Truppen in die Kaserne und benannten sie in „Goodwood-Barracks“ um. 1996 wurde auf dem 33.000 m² großen Areal schließlich das Jugend-und Veranstaltungszentrum eingerichtet. Seither zählt die Kaserne zu den bekanntesten kulturellen Anlaufstellen der Region und lockt somit jährlich zahlreiche Besucherinnen und Besucher nach Celle. Das Veranstaltungsprogramm schließt Gäste aller Altersgruppen mit ein und garantiert beste Unterhaltung.

Nicht nur große Namen sind hier zu finden, auch die lokale Musikszene ist mit einer bunten Palette an tollen Veranstaltungen regelmäßig in den Räumlichkeiten der Kaserne anzutreffen. Außerdem ist der Ort neben Live-Musik und Comedy-Auftritten für seine großen Partys bekannt.