Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden. More details

Fjarill - Poësi

Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh  

Am Alten Kirchplatz
33330 Gütersloh

Tickets from €25.00 *

Event organiser: Gütersloh Marketing GmbH, Berliner Str. 63, 33330 Gütersloh, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €25.00

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

Keine Ermäßigungen.
Rückfragen zur Veranstaltung unter Mobil +49 170 38 62 647
print@home
Delivery by post

Event info

Eine Veranstaltung der Stadtkirchenarbeit:

Welche Kraft entfaltet das gesprochene Wort? Welche Magie entsteht, wenn wir uns zwischen den Sprachen bewegen? Und welche Gedanken und Gefühle kommen hinzu, wenn sich Text und Musik verbinden? Diese Fragen lotet das Duo FJARILL in seinem neuen musikalisch-literarischen Programm klug und kunstvoll aus. Der Schauspieler Andreas Grötzinger trägt Gedichte der Literaturnobelpreisträger Nelly Sachs und Pär Lagerkvist in Deutsch vor, die anschließend vom schwedisch-südafrikanischen Duo aus Hamburg in musikalische Klangwelten „übersetzt“ werden. Musikgewordene Poesie. Um die traurigen wie traumschönen Texte für alle Sinne erfahrbar zu machen, haben die beiden Künstlerinnen für die Bühne ein Programm zwischen Spoken-Word-Performance und Konzert entwickelt. Ein inspirierendes Wandeln zwischen Zeiten, Sprachen und Kunstformen. Sie feiern nicht nur die Rezitation als eigene Kunstform, sondern vor allem die Vielstimmigkeit unserer Welt. Den Klang verschiedener Kulturen und Sprachen. Und was in der Begegnung mit dem jeweils anderen zum Schwingen kommt.

Event location

Apostelkirche Gütersloh
Am Alten Kirchplatz
33330 Gütersloh
Germany
Plan route

Die Apostelkirche ist eine der ältesten Kirchen der Stadt Gütersloh und weit älter, als man ihr von außen vielleicht ansieht. Die ehemalige Simultankirche wird heute auch außerhalb der Gottesdienstzeiten rege genutzt: Lesungen, Konzerte oder Ausstellungen ziehen viele Besucher in das altehrwürdige Gotteshaus.

Schon im Jahr 1201 stand hier eine erste Steinkirche, deren Grundmauern noch im wuchtigen quadratischen Turm zu entdecken sind. Dieser Bau wurde im 16. Jahrhundert durch ein Feuer zerstört und die neu erbaute Kirche bis 1890 unter dem Namen Pankratiuskirche als Simultankirche genutzt. Im November 1944 lag das Wahrzeichen Güterlohs in Trümmern: Komplett zerstört durch den Bombenangriff wurde sie aus den Ruinen wieder aufgebaut.

Im Inneren der Apostelkirche erinnert auch heute noch eine Plastik an die vielen Opfer des Zweiten Weltkrieges, die während des Bombenhagels hier Zuflucht gesucht hatten und umkamen: Ein Tagebuch listet die Gefallenen sortiert nach Geburtstagen auf. Nicht nur zu Gottesdiensten ist die Kirche Mittelpunkt des Stadtlebens, auch zu den kulturellen Veranstaltungen strömen die Menschen in ihr Gotteshaus.

Terms and conditions

Corona Hinweis
Es gelten die Vorgaben der zu dem Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona Schutzverordnung.