Fisch zu viert

mit den Landesbühnen Sachsen  

Kirchplatz 2
01689 Weinböhla

Tickets ab 16,90 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Zentralgasthof Weinböhla GmbH, Kirchplatz 2, 01689 Weinböhla, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Der Tatort ist ein märkisches Landhaus im Jahre 1838. Hier verbringen die nicht mehr ganz jungen, aber gut betuchten Brauerei-Erbinnen Charlotte, Cäcilie und Clementine zusammen mit ihrem Diener Rudolf Jahr für Jahr den Sommer. Seit fast 30 Jahren ist Rudolf den Schwestern in buchstäblich jeder Lage zu Diensten. So hat er auch mit jeder von ihnen zärtliche Stunden verbracht – freilich ohne das Wissen der jeweils anderen. Und jede von ihnen hatte versprochen, den treuen Diener im Testament zu bedenken. Doch nun will Rudolf, bevor das Alter unwiderruflich naht, das Leben in aller Freiheit noch einmal richtig genießen. Als er um vorzeitige Auszahlung des testamentarischen Anspruchs bittet, will keine der Schwestern mehr von ihrem Versprechen wissen. Rudolf sieht sich daraufhin zur Drohung veranlasst, sein Geheimnis auszuplaudern. Keine gute Idee, finden die Schwestern und bringen Arsen und manipulierte Blitzableiter ins Spiel ...

«Fisch zu viert» ist eine der erfolgreichsten Kriminalkomödien und hat auch 40 Jahre nach ihrer Entstehung nichts an Tempo, Sprachwitz und Komik verloren! «Der große DEFA-Autor Kohlhaase, Schöpfer von Geschichten wie ‹Berlin-Ecke Schönhauser› und ja auch heute noch erfolgreich mit Drehbüchern wie ‹Sommer vorm Balkon›, und seine Koautorin, die Hörspieldichterin Rita Zimmer, sie beweisen in diesem Komödienklassiker ein tolles Gespür für Boulevard-Rasanz mit Falltür in Richtung des gesellschaftlichen Leichenkellers.» (Der Tagesspiegel, 2009)

Ort der Veranstaltung

Zentralgasthof Weinböhla
Kirchplatz 2
01689 Weinböhla
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Zentralgasthof Weinböhla ist die bekannte Konzert- und Kulturbühne im sächsischen Elbland. Mit einer langen Tradition, einem historischen Ballsaal und einem umfangreichen Programm hat sich die Spielstätte längst schon einen überregionalen Bekanntheitsgrad erarbeitet.

Bereits 1899 existierte in Weinböhla ein gut besuchter Gasthof, von den Anwohnern liebevoll „Zentraler“ genannt. Als gastronomische Einrichtung erlangte dieser bereits zur damaligen Zeit einen ausgezeichneten Ruf. Nachdem das Haus mehrmals den Besitzer gewechselt hatte, geschlossen und saniert wurde, fand 100 Jahre nach der ersten Eröffnung die feierliche Wiedereröffnung statt. Seit 1999 präsentiert sich der Zentralgasthof als Spielstätte für unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen. So kann man hier in den Genuss von Konzerten, Comedy- Shows, Theateraufführungen und Vorträgen kommen. Herzstück des Hauses ist der beeindruckende Ballsaal, der zu den schönsten Jugendstilensembles in Sachsen zählt und, wie auch das Foyer, eine Bühne für die verschiedenen Events bietet.

Ein Besuch im Zentralgasthof Weinböhla wird immer zu einem besonderen Ereignis. Lassen Sie sich von der historischen Architektur und von dem erstklassigen Kulturprogramm verzaubern.