Festliches Weihnachtskonzert - Im Glanz von Posaune, Alphorn und Orgel

Jörg Stegmaier (Posaune/ Alphorn), KMD Thomas Haller (Orgel)  

Schloßweg 10
71116 Gärtringen

Tickets ab 18,05 €

Veranstalter: Konzertbüro Joachim Jung, Kreuzstraße 18, 70563 Stuttgart, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 18,05 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Schüler/Studenten/Schwerbehinderte mit ´B´ im Ausweis erhalten gegen Vorlage des Ausweises eine Ermäßigung in Höhe von 5 .- Euro an der Abendkasse ausbezahlt.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Weihnachten steht vor der Tür, es wird kalt, das Kaminfeuer prasselt und auf dem Tisch stehen Plätzchen. Doch nicht nur mit Spekulatius und Schokolade kommt Weihnachtsstimmung auf. Versüßen Sie sich die Adventszeit mit einer der tollen Weihnachts-Veranstaltungen und stimmen Sie sich auf die schönste Zeit des Jahres ein.

Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei: Lassen Sie sich von märchenhaften Balletten wie Schwanensee oder dem Nussknacker verzaubern, genießen Sie hochkarätige Konzerte im stimmungsvollem Kirchenambiente oder helfen Sie ihrem Wissen bezüglich der Weihnachtsgeschichte bei einem unterhaltsamen Theaterabend auf die Sprünge.

Wenn es weniger traditionell und besinnlich sein soll, gibt es natürlich auch dafür das passende – mehr oder weniger – weihnachtliche Event: Vielleicht Christmas Metal?
Oder: Atemberaubende Artistik und prächtige Kostüme? Die können Sie bei glamourösen Eistanz-Programmen erleben, magisch wird es bei einer der vielen Zaubershows und Varietés in der Weihnachtszeit und gelacht werden darf natürlich auch bei den zahlreichen Kleinkunst- und Kabarettveranstaltungen in Ihrer Nähe.

Ort der Veranstaltung

St. Veit Kirche
Schlossweg 10
71116 Gärtringen
Deutschland
Route planen

Weithin sichtbar erhebt sich der Turm der St. Veit Kirche über Gärtringen bei Böblingen. Hell strahlt er über die restlichen Dächer und war schon zu seiner Erbauung als Wehrturm von großer Bedeutung. Das evangelische Gotteshaus gilt mit seiner ungewöhnlich reichen Ausstattung und der Baugeschichte als wohl besterhaltene Dorfkirche Württembergs.

Die Erbauung des Turmes lässt sich auf das Jahr 1460 datieren und so stellt er den ältesten Teil der St. Veit Kirche dar, deren Baubeginn mit 1496 angegeben wird. Mit 38 Metern ist der Turm für eine Dorfkirche recht hoch, doch wenn man sich die ehemaligen Umfassungsmauern des Gotteshauses ansieht, wird klar, dass der Kirche damals auch eine Wehrfunktion zuteil wurde. Das von außen eher schlichte Gebäude beeindruckt in seinem Inneren unter anderem durch die komplette Überwölbung und die kunstvollen Malereien.

Die ältesten Malereien stammen aus dem frühen 16. Jahrhundert: Ein gezeichneter Brokatteppich zieht sich die gesamte Höhe der Chorwand und diente wohl als kunstvoller Hintergrund eines Altars. Dekorative Pflanzenmalereien sind nur noch blass zu erkennen, zeugen aber von großer Kunstfertigkeit. Auch an den hervorragend erhaltenen Grabmälern aus dem 15. Jahrhundert lässt sich die lange Tradition der St. Veit Kirche erkennen.