FEHLFARBEN (mit Ghostvoc.) - Die Monarchie und Alltag – Tournee

FEHLFARBEN (mit Ghostvoc.)  

Langer Garten 1 Deutschland-31137 Hildesheim

Tickets ab 24,65 €

Veranstalter: KulturFabrik e.V., Langer Garten 1, 31137 Hildesheim, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 24,65 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind Rentner, Schwerbehinderte (bei Merkzeichen B im Ausweis auch deren Begeleitperson) und Erwerbslose.
Schüler, Studenten, Auszubildende und Bundesfreiwilligendienstler mit entsprechenden Ausweisen. Hier gilt teilweise bei KUFA-Veranstaltungen auch unser Kulturticket.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die Band Fehlfarben bringt ihre legendäre Platte „Monarchie und Alltag“ (1980) auf die Bühne, die 1981 von der Musikzeitschrift Rolling Stone als wichtigstes deutschsprachiges Album eingestuft wurde. Erstmals werden nun alle 11 Songs in einem Konzert gespielt und somit das Zeitgefühl der 80er auf die Bühne geholt.

Gut 36 Jahre ist es her, dass Düsseldorf für ein paar Jahre das Zentrum der deutschen Popmusik war. Dort entstand der deutsche Punk, der die Neue Deutsche Welle nach sich zog.
Die Jungs um Sänger Peter Hein von Fehlfarben bzw. deren Vorgängerband Mittagspause gehörten zu den Suchenden, die seit den späten 70ern mit Freude „gegen die Regeln der etablierten Rock- und Popmusik lossägten“ (Hordych).

Das, was einst in einer inzwischen längst abgerissenen Düsseldorfer Musikkneipe begann, hat weite Kreise gezogen und ist nie ganz abgeebbt, wenngleich sich die populäre Musik dann sehr vielfältig entwickelt hat. In den über dreieinhalb Jahrzehnten nach Veröffentlichung von „Monarchie und Alltag“ ist die Band nie in Vergessenheit geraten. Ihr berühmtes Album wurde immer wieder neu aufgelegt und kontinuierlich weiter verkauft, bis 21 Jahre nach Erscheinen die 250.000 Stück erreicht waren, die man für eine Goldene Schallplatte braucht. Davon habe 1980 keiner von ihnen zu träumen gewagt. Ziel waren 5.000 Stück. Denn schon damit wären die Musiker von Fehlfarben die Helden der überschaubaren Szene gewesen.

Nicht allein die Lieder von „Monarchie und Alltag“ lebten nach 1980 weiter, sondern auch die Band. Zwar gab es mehrfach jahrelange Auftrittspausen und Phasen der Funkstille zwischen den weit verstreut lebenden Musikern, doch man fand immer wieder zusammen, gab neue Alben heraus und trat gemeinsam auf, seit 2002 so viel wie nie zuvor. Und das, obwohl die Punksongs von Fehlfarben praktisch nie im Radio gespielt wurden. Lediglich „Es geht voran“ sei auf dem Höhepunkt der Neuen Deutschen Welle kurzzeitig als Single-Auskopplung in den Radiocharts gewesen. Lebendig geblieben sei die Band durch ihre Auftritte, vor allem aber durch die Wertschätzung ihrer Fans, die Fehlfarben offenbar mit dem Lebensgefühl ihrer Jugendzeit verbinden.

Und jung geblieben sind die MusikerInnen bis heute. Sänger Peter Hein ist nach wie vor ein starker Performer und im Kern klingen die Lieder heute noch genauso direkt wie seinerzeit in der Düsseldorfer Kneipe. Davon kann sich jede/r live überzeugen.
Das Konzert ist Teil der 25-Jahre-Kufa-Jubiläumswoche, die vom 18. bis 24. September stattfindet.

Besetzung: Peter Hein (Gesang), Thomas Schneider (Gitarre), Michael Kemner (Bass), Saskia von Klitzing (Drums), Frank Fenstermacher (Saxophon und Keyboards), Pyrolator (Synthesizer, Keyboards), Gast : Thomas Schwebel (Gitarre).

Support: GHOSTVOC.
Seit Januar 2017 gibt es ein Funkeln in den Untiefen der norddeutschen Musikszene. Ghostvoc. ist entstanden aus der Hildesheimer Band Tiefenrausch. Ghostvoc. steht für eigenwillige Rockmusik mit deutschen Texten, musikalisch visionär bis grobkörnig, irgendwo zwischen David Bowies „Station To Station“ und Wilcos „Yankee Hotel Foxtrot“. Entschlossen, den Blues nicht gewinnen zu lassen. Textlich geht es um Naheliegendes wie Liebe und das Weltall. Musik von irgendwo, Texte von hier. Die EP LEUCHTEN mit fünf Songs ist in Vorbereitung.Die Musiker bringen unterschiedlichste Erfahrungen mit, von Punk bis Americana. Unter anderem sind/waren sie in Bands wie The Watercolors, Great Dust, Horny Chip Munks, Vanilla Chainsaws, Kapau oder Siggi Stern & die Nachbarschaftshilfe aktiv. Ghostvoc. hat mit alldem nichts zu tun. Ein Raum, der viele Türen hat, durch die man gehen oder auch zurückkehren kann. Fragen und Antworten, Spiel und Ernst, Sinken und Steigen im permanenten Wandel.

Videos

Ort der Veranstaltung

Kulturfabrik Löseke
Langer Garten 1
31137 Hildesheim
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Kulturfabrik Löseke ist das soziokulturelle Zentrum in Hildesheim. Das bunt gemischte Kulturprogramm des Hauses bietet von Konzerten, Kabarett und Theater bis hin zu Partys, Kursen und Sport alles, was das Herz begehrt.

So viel Kultur aus den verschiedensten Richtungen unter einem Dach vereint findet man heutzutage nicht mehr so oft. Doch in der Kulturfabrik Löseke wird seit der Gründung im Jahr 1992 Kultur und Gesellschaft mit Erfolg auf einen Nenner gebracht. Das ist Soziokultur pur! Vielfalt ist der Leitfaden des soziokulturellen Zentrums, das mit einem genreübergreifenden Grundkonzept neue kulturelle Akzente setzt. Es werden Projekte zwischen Kunst und (Sozio-)Kultur realisiert, für die Kulturfabrik mehrfach bundesweit ausgezeichnet wurde. Mitten in Hildesheim gelegen, nur einen Katzensprung vom Hauptbahnhof entfernt, ist die „Kufa“ für jeden gut zu erreichen. Ein Parkplatz vor Ort ermöglicht auch die Anfahrt mit dem PKW.

Ob Konzert, Kurs, Theater, Party oder Lesung, das Programm hat garantiert für jeden etwas zu bieten. Die jährlich über 700 Veranstaltungen locken immer mehr Kulturbegeisterte in die Hallen der Kulturfabrik Löseke, einen lebendigen Kulturort für alle Generationen!