Federico Albanese

Klarissenplatz
90402 Nürnberg

Tickets ab 19,70 €

Veranstalter: E-Werk Kulturzentrum GmbH, Fuchsenwiese 1, 91054 Erlangen, Deutschland

Anzahl wählen

Standard

Normalpreis

je 19,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollifahrer(innen) und Schwerbehinderte mit B im Ausweis kaufen eine Karte - die Begleitperson bekommt die Freikarte an der Abendkasse.

Bitte im E-Werk Bescheid geben, telefonisch 09131 8005-0, Fax -10 oder per mail an info@e-werk.de, damit es im Kontingent berücksichtigt wird.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

ACROSS / DIE KONZERTREIHE IM NEUEN MUSEUM präsentiert: Federico Albanese

Federico Albanese ist wieder auf Tour und präsentiert sein drittes Album By The Deep Sea, das am 23. Februar 2018 auf dem Neue Meister Label erscheint. By The Deep Sea ist eine Geisteshaltung, in der ich mich sehr oft befinde", sagt Albanese. "Es ist wie eine Art Meditation für mich, wenn ich versuche, mich vom Alltag zu lösen. In dieser inneren Welt kann ich mich meinen tiefsten Gedanken, Ideen und Zweifeln annähern, sie deutlich sehen und verarbeiten und in etwas anderes übersetzen.”

By The Deep Sea ist ein Werk von bemerkenswerter Nuance, Eleganz und Tiefe. Für die Kompositionen nutzt Albanese sein entscheidendes Instrument, das Klavier, sowie eine Vielzahl von anderen Instrumenten, einschließlich Rhodes Piano, Synthesizer, Hammond Orgel, elektrische, akustische und Bass-Gitarren, sowie Field Recordings. "Ich habe viel mit Synthesizern und Arpeggiatoren, Loops und Effekten gearbeitet, um den Klavierklang zu erweitern", erklärt er. "Es ist so schön, zu experimentieren und damit eine Vielschichtigkeit zu kreieren. Ich wollte ein Gefühl der Evolution, die Idee des Annäherns an einen immer tieferen und tieferen Geisteszustand darstellen.”

Federico Albaneses musikalische Vielseitigkeit zeigt sich in seiner natürlichen Begabung, die ihn dazu bewegt, Musik in all ihren Facetten zu entdecken. Die Kompositionen des italienischen Komponisten sind luftig und cinematisch, sie verbinden klassische Musik, Electronica und Psychedelia. Sein hochgelobtes Debüt-Soloalbum The Houseboat and the Moon (2014) wurde als "reines Gold" und "eines der schönsten modernen Klassik-Alben der letzten Jahre" beschrieben. Albanese´s zweites Album The Blue Hour (2016) wurde von dem 2016 neu gegründeten Label Neue Meister herausgebracht. Die Verbindung der präzisen Komposition und traumhaften Fluidität expandierte das Gesamtklangbild Albaneses sogar noch weiter. Es fängt an mit dem Klavier und Synthesizern und wird ergänzt von einem Cello, das durch Over-Dubbing und Soundeffekte verstärkt wurde, und wächst dann zu einem Kammerorchester. Im Umfeld der Veröffentlichung von The Blue Hour spielte Albanese zahlreiche Konzerte in ganz Europa, darunter das Womad Festival (UK), das Montreal Jazz Festival (CH) und das SXSW in Austin, Texas (USA).

Ort der Veranstaltung

Neues Museum Nürnberg
Luitpoldstraße 5
90402 Nürnberg
Deutschland
Route planen

Moderne Kunst der 60-er Jahre wird in den transparenten Räumen des Neuen Museums Nürnberg perfekt in Szene gesetzt. Auch die Design-Sammlung findet hier einen Platz, in dem die Exponate toll zur Geltung kommen. Das Staatliche Museum für Kunst und Design in Nürnberg versteht sich als lebendiges Forum, das nicht nur in seinen Räumen mit den Ausstellungsstücken neue Wahrnehmungserlebnisse eröffnet, sondern zugleich auch selbst ein wahres Kunstwerk innerhalb der historischen Altstadt Nürnbergs ist.

Auf mehr als 3.000 Quadratmetern moderner und transparenter Ausstellungsfläche wird Kunst und Design von den 1950-er Jahren bis zur Gegenwart präsentiert. Die Sammlung internationaler Gegenwartskunst stützt sich auf die Sammlung der Stadt, die immer wieder durch private Leihgaben oder Neuerwerbungen verändert wird. So werden dem Besucher ständig neue Blickwinkel und Perspektiven vorgestellt, um sich intensiv mit zeitgenössischer Kunst auseinanderzusetzen. Schwerpunkte dieser Sammlung liegen dabei auf Malerei, Installationen sowie abstrakter und konkreter Kunst. Der Bereich des zeitgenössischen Designs beschäftigt sich nicht nur mit Industrial und Graphic Design, sondern auch mit Kunsthandwerk seit dem Zweiten Weltkrieg. Beide Sammlungen werden durch verbindende Elemente immer wieder miteinander in Beziehung gesetzt und durch wechselnde Ausstellungen ergänzt.

So innovativ wie die Sammlung zeigt sich auch die Architektur des Neuen Museums: Das moderne, offene Museumsgebäude fügt sich harmonische in die historische Altstadt Nürnbergs ein. Durch die großzügige Glasfassade wird die zeitgenössische Ausstellung innen mit der mittelalterlichen Stadtmauer außen verbunden und so ein völlig neues Raumkonzept geschaffen. Das preisgekrönte Ensemble, zu dem mit dem Skulpturengarten auch eine frei zugängliche Oase der Ruhe gehört, ist so die perfekte Bühne für moderne Kunst und Design, die in dieser Umgebung wie selbstverständlich in die geschichtsträchtige Umgebung eingebettet werden.