Fauré-Requiem - Leitung: Michael Culo

Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart  

Königstraße 7
70173 Stuttgart

Tickets from €16.00
Concessions available

Event organiser: Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart, Landhausstraße 29, 70190 Stuttgart, Deutschland

Tickets


Event info

Ein Requiem, das nicht der Konvention entspricht und in den gut zehn Jahren zwischen erster Aufführung und letzter Fassung viele Wandlungen erlebt hat, lädt ein, auf Spurensuche zu gehen. Die erste Gestalt dieser trostvollen Musik Gabriel Faurés wurde mit Knabenchor aufgeführt und maß der Orgel eine wichtige Rolle zu. Der tiefe Streichersatz findet sich auch in Johann Sebastian Bachs vermutlich frühester Kantate, „Aus der Tiefen“ über den 130. Psalm, die den Mühlhäuser Organisten erahnen lassen. Die „Dorische“, wohl aus der Weimarer Zeit, bildet die Brücke zurück nach Frankreich und einem – mittlerweile populären – Konzert, mit dem sein Schöpfer Francis Poulenc lange gerungen hat. Trost und Hoffnung, das ist die Klammer, der Bogen, der an diesem Abend gespannt wird, vom Angelusgebet Louis Viernes hin zu den Engeln, die ins Paradies geleiten mögen.

Konzertprogramm:
Louis Vierne (1870 – 1937) Les Angélus op. 57,3: Au soir
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir BWV 131
Johann Sebastian Bach Toccata und Fuge d-Moll BWV 538 („dorische“)
Francis Poulenc (1899 – 1963) Concerto en Sol mineur für Orgel, Streichorchester und Pauken
Gabriel Fauré (1845 – 1924) Requiem op. 48

Mitwirkende:
Johannes Kaleschke, Tenor
Konstantin Krimmel, Bass
Antal Váradi, Orgel
Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart
Michael Culo, Leitung

Location

Domkirche St. Eberhard
Königstraße 7a
70173 Stuttgart
Germany
Plan route

Inmitten der treibenden Stuttgarter City ist die Domkirche St. Eberhard ein willkommener Ruhepol. Neben Predigten und Gottesdiensten finden hier in regelmäßigen Abständen auch Konzerte des Stuttgarter Ensembles „Dommusik“ statt.

Seit mehr als 200 Jahren ist die Domkirche schon fester Bestandteil des kesselförmigen Stadtbildes. Als besonders wichtig erachtet die Gemeinde, dass das neoklassizistisch eingerichtete Gebäude für jeden Bürger da ist und niemand ausgeschlossen wird. Dementsprechend vielfältig zeigt sich das Programm der Domkirche, das für Kinder bis Senioren eine ansprechende Auswahl bietet. Egal ob Kirchenmusik, Gottesdienst oder geselliges Zusammensitzen, in der Domgemeinde hat alles seinen festen Platz.

Lassen Sie sich einen Besuch der Domkirche in der baden-württembergischen Landeshauptstadt nicht entgehen. Aufgrund der zentralen Lage kann das Gebäude in 5 Gehminuten vom Hauptbahnhof aus erreicht werden. Für alle Anreisenden mit dem PKW finden sich kostenpflichtige Parkplätze in der nahen Umgebung.