Fantastische Freund*innen - Katharina Adler, Saša Stanišić

Düstere Str. 20
37073 Göttingen

Tickets from €11.00
Concessions available

Event organiser: Literarisches Zentrum Göttingen e. V., Düstere Straße 20, 37073 Göttingen, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

VVK Normalpreis

per €11.00

VVK ermäßigt

per €9.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung für Schüler, Azubis, Studierende und SozialCard-Berechtigte.

Der Kulturbonus Südniedersachsen kann nur über örtliche Reservix-Vorverkaufsstellen gebucht werden.
print@home after payment

Event info

»Gestern ist der erste Roman meiner fantastischen Freundin, Katharina Adler, erschienen. Ein Buch über eine Wienerin, eine Jüdin, über eine Patientin von Freud, eine Mutter, eine Geflüchtete, eine Bridge-Spielerin, und es ist wunderbar geworden, klug und groß und klar«, twitterte Saša Stanišić im Juli über »Ida« (Rohwolt 2018).
Katharina Adler hat darin das Leben ihrer Urgroßmutter literarisch aufgearbeitet. Ida Bauer ging als »Fall Dora« in die Geschichte der Psychoanalyse ein, brach ihre Kur bei Sigmund Freud mit 18 Jahren eigenmächtig ab und wurde zu einem Sinnbild weiblichen Widerstands.
Auch in Sasa Stanišićs neuem Buch »Herkunft« (Luchterhand 2019) spielt vor allem seine Großmutter eine bedeutende Rolle. Während ihre Erinnerungen immer unzuverlässiger werden, sammelt er sie, bewahrt sie auf Papier. Zum Beispiel die an jenen Sommer, in dem sein Großvater ihr beim Tanzen derart auf den Fuß trat, dass Saša beinahe nie geboren worden wäre ...
Lesend und in gemeinsamen Gesprächen stellen die beiden Autor*innen ihre Bücher vor.

Location

Literarisches Zentrum
Düstere Straße 20
37073 Göttingen
Germany
Plan route

Das Literarische Zentrum in Göttingen ist der ideale Ort für alle Literaturinteressierten. Seit April 2000 existiert diese überregionale Einrichtung und bietet jährlich rund 30 eigene Veranstaltungen sowie 20-30 weitere kooperierte Gastveranstaltungen an. Dabei wird die Nähe der Literatur zu Film, Musik, Wissenschaft, Popkultur und Schauspiel thematisiert. Außerdem sollen öffentliche Debatten über Literatur in größere Kulturelle, soziale und politische Kontexte eingeordnet werden.

Der Anspruch des Literarischen Zentrums ist es, eine Schnittstelle aller literarischen Kräfte der Stadt zu sein. Hier sollen nicht nur Leser und Autoren zusammengeführt werden, sondern auch die Leser untereinander! Außerdem ist das Zentrum ein Treffpunkt für Autoren, Philologen, Filmemacher, Wissenschaftler, Musiker, Theaterschaffende und Verleger. Hier wird Literatur mit anderen Künsten, den Wissenschaften und Medien verknüpft.

Als „begehbares Feuilleton“ wird das Literarische Zentrum dem Wunsch nach Austausch und Anregungen zum Nachdenken voll und ganz gerecht!