Explore dance: Für mich (8+) - TANZPAKT Stadt-Land-Bund

Antje Pfundtner in Gesellschaft (Hamburg)  

Schiffbauergasse 10
14467 Potsdam

Tickets ab 11,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: fabrik Potsdam, Schiffbauergasse 10, 14467 Potsdam, Deutschland

Anzahl wählen

Normalpreis

je 11,00 €

Bis 19 Jahre

je 6,60 €

Familienticket (bis 5 Pers, max 2 Erw.)

je 28,60 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

- Für diese Veranstaltung gelten keine Ermässigungen.
- Familienticket: bis zu 5 Personen, max. 2 Erwachsene
print@home
Mobile Ticket
Postversand

Veranstaltungsinfos

TANZPAKT Stadt-Land-Bund

Nach "Nimmer" präsentiert Antje Pfundtner in Gesellschaft mit "Für mich" ihre zweite Produktion für junges Publikum in der fabrik Potsdam. Gemeinsam mit ihrem Team hat die Hamburger Choreografin bei Kindern und Jugendlichen nach Antworten auf die existentielle Frage „Was wirst Du nicht genug gefragt?“ gesucht – und gefunden. Aus den vielen Gesprächen zwischen Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern wurde ein Stück. "Für mich" ist eine Hommage an den Eigensinn, ein Lied auf die Wichtigkeit des Alters und vor allem ein Tanz für die Wut im Bauch und die Schmetterlinge drum herum.

Entstanden ist die Produktion im Rahmen von explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum. Gemeinsam mit K3 | Tanzplan Hamburg und Fokus Tanz – Tanz und Schule München gestaltet die fabrik Potsdam mit explore dance ab der Spielzeit 2018/19 ein Programm für junges Publikum. Unterschiedliche ChoreografInnen arbeiten in den Städten München, Hamburg und Potsdam an Bühnenproduktionen und mobilen Stücken für Klassenzimmer oder Orte im öffentlichen Raum.

Konzept & Choreografie: Antje Pfundtner
Von und mit: Juliana Oliveira, Norbert Pape, Antje Pfundtner
Dramaturgie: Anne Kersting
Musik: Sven Kacirek
Ausstattung und Kostüme: Yvonne Marcour
Licht: Michael Lentner
Foto: Anja Beutler
explore dance – Netzwerk Tanz für junges Publikum ist ein Projekt von fabrik Potsdam, Fokus Tanz / Tanz und Schule e.V. München und K3 | Tanzplan Hamburg in Trägerschaft von fabrik moves gUG. Es wird gefördert durch TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, das Kulturreferat der Landeshauptstadt München und den Bayerischen Landesverband für zeitgenössischen Tanz aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, sowie die Landeshauptstadt Potsdam und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.
Dauer: ca. 50 Minuten

Ort der Veranstaltung

fabrik Potsdam
Schiffbauergasse 10
14467 Potsdam
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die fabrik Potsdam hat sich über die Jahre hinweg und über die regionalen Grenzen von Potsdam hinaus als Theater für zeitgenössischen Tanz etabliert – eine Kunstform, die in ihrer Vielfalt Stilmittel aus Klassik und Moderne sowie Volkstradition und Alltag verbindet. Dadurch hat sich das Theater zu einem internationalen Zentrum für Tanz und Bewegungskunst entwickelt. Stücke basieren auf die Auseinandersetzung mit dem Körper und werden als ergebnisoffene Prozesse gestaltet, was viel Raum für Selbstreflexion der Künstler bietet. Dieser Freiraum ermöglicht ein Tanztheater, das weit über die ästhetische Umsetzung und Einbettung in Genres hinaus arbeitet. Tanzproduktionen unter eigener Regie und Aufführungen von jungen, internationalen Tänzern und weltweit bedeutenden Choreographen sorgen für ein erstklassiges Programm.

In der fabrik Potsdam sind Produktionen entstanden, die schon auf der ganzen Welt aufgeführt wurden – u.a. in Australien, Großbritannien, Singapur und den USA. Produktionen wie „fallen“ und „Pandora 88“ wurden zudem mit internationalen Kritikerpreisen ausgezeichnet. Gegründet wurde die fabrik Company 1990 und seitdem reißt der Erfolgsfaden nicht ab. Das jährliche internationale Festival „Potsdamer Tanztage“ steht für zeitgenössischen Tanz und ist mittlerweile fester Bestandteil der fabrik und gilt als Höhepunkt im Veranstaltungskalender.

In der fabrik können sie einzigartigen Tanz erleben oder auch selbst bei offenen Workshops und Kursen Tanzstudioluft schnuppern und die Sprache des menschlichen Körpers als zentrales Ausdrucksmittel kennen lernen. Die fabrik Potsdam ist neben vielen anderen Veranstaltungs- und Produktionsstätten ebenfalls Teil der Schiffbauergasse. Die Schiffbauergasse liegt heute in der „Berliner Vorstadt“ auf einem schmalen Streifen zwischen dem Heiligen See und dem Tiefen See. Hier wurden im 19. Jahrhundert unter der Aufsicht von der königlich-preußischen Regierung Dampfschiffe gebaut, weshalb die Gasse auch heute noch so heißt. Die Schiffbauergasse und somit auch die fabrik Potsdam erreichen Sie bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit der Tramlinie 93 zum Beispiel fahren Sie vom Bahnhof in nur 10 Minuten bis zur Haltestelle „Schiffbauergasse“. Für PKW-Anreisende sind kostenfreie sowie kostenpflichtige Parkplätze in unmittelbarer Nähe vorhanden.