Expedition Erde: PLANET WÜSTE - Michael Martin

Manfred-Oechsle-Platz 1 Deu-72762 Reutlingen

Tickets ab 26,80 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: TERRA NOVA, Kornwestheimer Str. 78, 70825 Korntal-Münchingen, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis VvK.

je 26,80 €

Ermäßigt VvK.

je 23,80 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigter VvK:
Nur für Schüler bis 12 Jahre und Schwerbehinderte mit B im Ausweis. Begleitperson hat freien Eintritt.
Nachweis wird immer am Einlass mit Schülerausweis oder BA geprüft.
Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt ohne Sitzplatzanspruch.

Gruppenbuchungen: ab 10 Personen möglich. Anfrage senden an: info@expedition-erde.de
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Es sind mit die faszinierendsten Gebiete, die unser Planet zu bieten hat: das ewige Eis der Polarregionen und die heißen, trockenen Wüsten. Die extremen Klimaverhältnisse wie Kälte, Dunkelheit und Wind oder Hitze und Trockenheit schaffen atemberaubende Naturschauspiele,
brachten aber auch verblüffende Anpassungsleistungen von Pflanzen, Tieren und Menschen hervor.

Noch nie hat ein Foto-, Film- und Buchprojekt eine umfassende Gegenüberstellung dieser Landschaften und Lebensräume unternommen. Mehrere Jahre war Michael Martin für „Planet Wüste“ unterwegs, teilweise in Begleitung von Wissenschaftlern und befreundeten Fotografen oder Kameraleuten. Sein neuer Vortrag ist ein grandioses Live-Ereignis mit atemberaubenden Bildern die auf eine riesige Leinwand projiziert werden.

Auf 28 strapaziösen und abenteuerlichen Reisen, die eigens für das Projekt unternommen wurden, erkundete er die Weiten des Eises und der Wüsten. Er fuhr mit dem Motorrad durch die Sahara, die Namib oder die Atacama, zog mit Kamelen durch die Takla Makan, durchmaß mit dem Hundeschlitten das Eis Grönlands und Spitzbergens, flog mit dem Helikopter über die unberührten Weiten der Antarktis und erreichte auf Skiern den Nordpol und den Südpol. Die Gliederung des Projekts in vier Teile gab die Natur vor. Denn die extremen Klimazonen ziehen sich in vier unregelmäßigen Gürteln um den Globus: die Polargebiete nördlich bzw. südlich der Polarkreise, die Wüsten entlang der beiden Wendekreise. Der Zuschauer reist also gleichsam viermal rund um die Erde. Wie Mosaiksteine ergeben dabei die Bilder aus den 28 verschiedenen Regionen ein umfassendes, globales Bild.

Die fotografische Meisterschaft von Michael Martin, die ihm schon für „Wüsten der Erde“ zahlreiche Preise eingebracht hat, erreicht hier einen weiteren Höhepunkt. Mit der Souveränität des erfahrenen Fotografen, der über sein Handwerk perfekt verfügt, erreicht er jene Balance, die wahre Fotokunst ausmacht. Sein Blick auf die Menschen ist teilnehmend, aber nicht anbiedernd; grandiose Landschaften wiederum präsentiert er nicht mit triumphaler Geste, sondern in ihrer authentischen Größe. Doch die Schönheit der Bilder ist ebenso wenig Selbstzweck wie das Abenteuer. Stets geht es darum, den Lesern und Zuschauern die Faszination dieser Landschaften
nahezubringen, Verständnis zu wecken für ihre Einzigartigkeit. Und das bedeutet heute leider oft auch: für ihre Gefährdung. Denn die rücksichtslose Ausbeutung von Rohstoffen, große
Kraftwerks- und Verkehrsprojekte oder militärische Operationen bedrohen die traditionellen Lebensweisen ebenso wie die fragilen Ökosysteme.

Michael Martin ist Fotograf, Vortragsreferent, Abenteurer und Diplom-Geograph. Sein über 30 Jahren berichtet er in Büchern, Vorträgen, Fernsehfilmen und Ausstellungen über seine Reisen in die Wüsten der Erde. Michael Martin hat sich von Anfang an auf Wüsten spezialisiert und inzwischen fast 200 Reisen in praktisch alle Wüsten der Erde unternommen.

Er veröffentlichte darüber 30 Bildbände und Bücher, hielt fast 2000 Vorträge und produzierte mehrere Fernsehfilme. Seine Bücher wurde in sieben Sprachen übersetzt, die Filme und Vorträge erreichten weltweit ein Millionenpublikum. Seine Veröffentlichungen sind geprägt von faszinierender Fotografie, fundiertem geographischen Wissen und spannenden Geschichten. Auf der Bühne kommt Michael Martin zudem sein rhetorisches Talent zugute. Seine Werke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit einer Ehrenmedaille der Royal Geographic Society.

Ort der Veranstaltung

Stadthalle
Manfred-Oechsle-Platz 1
72764 Reutlingen
Deutschland
Route planen

Als multifunktionaler Veranstaltungsort für regionale und überregionale Kulturereignisse steht die Stadthalle Reutlingen im gesellschaftlichen Mittelpunkt der schwäbischen Kreisstadt. Ob Kongress, Tagung, Konzert, Kabarett- und Theatervorstellung oder Firmenevent, durch die flexiblen und intelligenten Raumgestaltungsmöglichkeiten wird jede Veranstaltung zu einem einmaligen Ereignis.

Die Mehrzweck-Veranstaltungs- und Konzerthalle wurde Anfang 2013 eröffnet und bietet insgesamt zwölf Räume, deren Herzstück der Große Saal ist. Hier können bis zu 1.689 Personen Platz nehmen und insbesondere bei klassischen Konzerten die ausgezeichnete Raumakustik genießen. Der kleine Saal eignet sich hervorragend für Kammermusik und kleinere Festlichkeiten, bietet Platz für 416 Personen und einen einzigartigen Blick über die Reutlinger Dächer. Die beiden Säle sowie die weiteren zehn Nebenräume sind mit modernster Technik ausgestattet, lichtdurchflutet und klimatisiert. Das architektonisch spannende „Künstlerfoyer“ macht die Reutlinger Stadthalle zu einem individuellen Blickfang. Für Gäste der Stadthalle stehen in der hauseigenen Tiefgarage auf zwei Stockwerken über 200 PKW-Stellplätze zur Verfügung. Auch zu Fuß und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Halle leicht zu erreichen.

Verbringen Sie in der Stadthalle Reutlingen eine einmalige Zeit und lassen Sie sich von dem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm faszinieren.