Ewig Jung - von Erik Gedeon

Rotebühlstraße 89
70178 Stuttgart

Veranstalter: Theater der Altstadt, Rotebühlstrasse 89, 70178 Stuttgart, Deutschland

Tickets

Vollständig ausverkauft. Keine Abendkasse!

Veranstaltungsinfos

Auch Schauspielerinnen und Schauspieler werden älter. Selbst das legendäre Ensemble des Theaters der Altstadt.
Wir schreiben das Jahr 2057 - und wie jedes Jahr wird eine Benefiz-Vorstellung ihrer letzten Erfolgsproduktion gespielt, denn in Zeiten wie diesen muss Geld für das Altenheim gesammelt werden, in dem die greisen ehemaligen Ensemblemitglieder mittlerweile leben. Seit 40 Jahren steht „Ewig Jung“ - in gleicher (allerdings etwas geschrumpfter) Besetzung - auf dem Spielplan.
Die Knochen mögen zwar morsch sein, das Gedächtnis nicht mehr ganz zuverlässig und das Gebiss mittlerweile falsch - aber der alte Kampfgeist und das professionelle Bühnenfeeling sind immer noch vorhanden. Zusammengehalten wird die Truppe von der jungen Schwester Bernadette, die nicht nur durch den Abend führt, sondern als ausgebildete Krankenschwester schonmal das eine oder andere Problem bühnenreif zu lösen imstande ist…


Regie & Bühnenbild: Stephan Bruckmeier
Kostüme: Sibylle Schulze
Musikalische Leitung: Oliver Heise

Besetzung: Susanne Heydenreich, Bernadette Hug, Tatjana Milicevic - Lou Bertalan, Oliver Heise, Ambrogio Vinella, Reinhold Weiser

Ort der Veranstaltung

Theater der Altstadt
Rotebühlstr. 89
70178 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Buntes Programm, eine Vergangenheit, die nach Hollywood-Geschichte klingt und ein treues Publikum. Das alles macht das Theater der Altstadt in Stuttgart zu einer ganz besonderen Lokalität und zu einer festen Kulturinstitution.

Ende der 1950er Jahre öffnete sich zum ersten Mal der Vorhang des Theaters der Altstadt. Unter der Leitung Klaus Heydenreichs entstand eine kleine Bühne, die in den Folgejahren liebevoll „die Baracke“ genannt wurde. Erste Stücke waren „Ödipus“ von André Gide und „Der schöne Gleichgültige“ von Jean Cocteau. Nachdem die „Baracke“ Ende der 60er abbrannte, folgten Jahre im Untergrund. Erst 1993 ließ sich das Theater im Westen der Stadt nieder. Doch zwei Dinge sind seit jeher bestehen geblieben: Ein treues Publikum und ein vielseitiges Programm, das von Goethes Faust bis zu Anthony Burgess´ „A Clockwork Orange“ reicht. Mit knapp 150 Plätzen bietet das Theater eine intime Atmosphäre.

Das Theater der Altstadt ist einzigartig. Tolle Inszenierungen und gute Schauspieler garantieren ein perfektes Programm.