Eröffnungskonzert

Mira Wang, Ruth Killius, Josep Caballé Domenech, Moritzburg Festival Orchester  

Lennéstr. 1 01069 Dresden

Tickets ab 30,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kammermusik Festival Schloss Moritzburg e.V., Maxstraße 8, 01067 Dresden, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Programm:
R. Schumann: Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52
W. A. Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 364 (320d)
D. Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 9 Es-Dur op. 70

Künstler:
Moritzburg Festival Orchester
Josep Caballé Domenech | Dirigent
Mira Wang | Violine
Ruth Killius | Viola

Lassen Sie sich im neu konzipierten und innovativen Restaurant in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen kulinarisch mit einem exklusiven 3- oder 4-Gänge-Menü verwöhnen - kreiert von Mario Pattis. Genießen Sie das Menü vor dem Konzert oder als geteiltes Menü mit Dessert nach Konzertende. Reservierungen unter +49 (0)351 420 42 50 oder vwmanufaktur@pattis.de.
(3-Gänge-Menü 42,00€ | 4-Gänge-Menü 48,00€).

Ort der Veranstaltung

Gläserne Manufaktur von VW
Lennéstr. 1
01069 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In der Gläsernen Manufaktur wird seit 2001 der VW Phaeton gefertigt – vor aller Augen und im Einklang mit Kunst und Kultur. Die Manufaktur gilt als Vorzeigewerk und verbindet futuristische Architektur mit industrieller Produktion und bietet dabei noch eine attraktive Plattform für Künstler, die hier in dem Werk eine neue Bühne gefunden haben.

Die Autofabrik inmitten der Stadt Dresden, unweit der barocken Innenstadt, verbindet die industrielle Fertigung des Oberklassewagens Phaeton mit den Werten der traditionellen Manufaktur und eröffnet dabei neugierigen Besuchern Blicke in die Produktion. Die komplette Montage des Wagens wird hier zum öffentlichen Ereignis: Unmittelbare Einblicke werden nicht nur durch die über 27.000 Quadratmeter große Glasfassade möglich, sondern auch in den Führungen, bei denen Sie ein Kundenmanager durch die Hallen führt. Nicht nur die Außenarchitektur versprüht einen Hauch Futurismus, auch das Interieur des Fertigungsbereichs ist klar und linear, zugleich aber auch filigran und leicht: Der Parkettboden und die lichtdurchfluteten Räume setzen den VW Phaeton gekonnt in Szene, übertrumpfen ihn aber nicht.

Die öffentliche Zurschaustellung der Produktion schafft nicht nur Faszination und Neugierde, sondern Einblicke in den gesamten Prozess der Entstehung eines Automobils: Von der Kundenberatung bis hin zur Auslieferung lässt sich alles von der Orangerie aus beobachten. Für interessierte kleine Besucher werden auch extra Kinderführungen angeboten. Dabei ist dieses einzigartige Konzept nicht nur dem Wagen gewidmet, sondern vereint Industrie mit Kultur: Zahlreiche Veranstaltungen wie Opernaufführungen oder Kammermusikkonzerte finden hier in außergewöhnlicher Atmosphäre statt.

Videos