Éric Plandé & Barre Phillips - Breath Of Time

Hanauer Landstr. 186 (Hof)
60314 Frankfurt am Main

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Romanfabrik e.V., Hanauer Landstr. 186 (Hof), 60314 Frankfurt am Main, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 20,00 €

Ermäßigt

je 15,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigten Eintritt erhalten folgende Personen:
- Mitglieder der Romanfabrik
- Schüler und Studenten bis 30 Jahre
- Frankfurt-Pass-Inhaber
- Ehrenamt-Karten-Inhaber
- Schwerbehinderte (ab 80 %)
- Mitglieder der Jazz-Initiative Frankfurt (nur bei Jazzkonzerten)
Ermäßigte Tickets sind nur gültig mit Vorlage des jeweiligen Ausweises an der Abendkasse.
Kulturpass-Inhaber erhalten Eintritt für 1 Euro nach vorheriger Anmeldung unter: 069/49 08 48 28 oder reservierung@romanfabrik.de.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Éric Plandé, geboren 1964, und Barre Phillips, geboren 1934, gehören zwei unterschiedlichen Musikergenerationen an. Den französischen Saxophonisten Plandé und den US-amerikanischen Bassisten Phillips verbindet die Neigung, sich improvisatorisch und frei auf der Bühne zu unterhalten. Éric Plandé hat mit den unterschiedlichsten Kollegen zusammengespielt und Platten produziert; Barre Phillips komponierte zahlreiche Werke für Film und Tanz.
Im Jahr 2016 ging ein alter Wunsch Plandés in Erfüllung, ein gemeinsames Werk mit dem großen Bassisten Barre Phillips zu schaffen: "Breath of Time" (Jazzwerkstatt).

„Éric Plandé öffnet im ersten Stück mit einer aufsteigenden Quinte die Tür, Barre Phillips geht mit seinem sonoren Baß höflich und würdig mit. Ganz am Ende beschließt eine absteigende Quinte den Spielprozeß. Wenn so etwas entsteht, ist das nicht unbedingt Absicht.“ (Hans-Jürgen Linke)

Ort der Veranstaltung

Romanfabrik
Hanauer Landstr. 186 (Hof)
60314 Frankfurt am Main
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Romanfabrik in Frankfurt am Main ist seit mehreren Jahrzehnten ein Garant guter literarischer Unterhaltung. Als Ort der Begegnung und ästhetischer Erfahrung hat sich der gemeinnützige Verein im Frankfurter Kulturleben fest etabliert.

Die Romanfabrik besteht bereits seit 1985 als Literaturhaus für Literaten und Künstler. Was in einer Kellerkneipe mit regelmäßigen Lesungen, Autorengesprächen und literarischen Veranstaltungen begann, wird seit dem Umzug im Jahr 1999 erfolgreich fortgeführt. In den neuen Räumlichkeiten im Gelände des ehemaligen Frankfurter Brauhauses sorgen in Zusammenarbeit mit Künstlern und Musikern abwechslungsreiche Veranstaltungen für einen künstlerischen Mehrwert. Verschiedene Kunstschaffende, Autoren und Musiker waren in der Romanfabrik bereits zu Gast. Autorenlesungen, Konzerte von Chanson über Klassik bis hin zu Jazz oder die regelmäßig stattfindende Lyrikwerkstatt locken nicht nur Buchliebhaber und Schriftsteller an. Hier findet sich für jeden Geschmack das passende Programm.

Am besten ist die Romanfabrik mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Tramhaltestelle „Schwendlerstraße“ und die U-Bahnhaltestelle „Frankfurt am Main Ostbahnhof“ sind fußläufig erreichbar. Wer mit dem PKW anreist, findet Parkplätze in der naheliegenden Lindleystraße.