Erdmöbel - Hinweise zum Gebrauch - Tour

Holzstraße 28
80469 München

Tickets ab 26,70 €

Veranstalter: Missmilla GmbH, Holzstraße 28, 80469 München, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 26,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Dürfen wir Sie einen Moment lang verwirren? Das werden Sie ja gewohnt sein in diesen Tagen. Also, das letzte Lied vom neuen Erdmöbel-Album HINWEISE ZUM GEBRAUCH trägt den Titel „Barack Obama“, handelt jedoch von Al Jarreau. Genauer: von seinem Tod. Der ihn ereilte, als er sich gerade zur Ruhe gesetzt hatte. Ausgerechnet. Barack Obama schleicht sich erst ungefragt in den
Refrain, schließlich sogar aufs Cover der Platte. Im Hintergrund, etwas verschwommen, die Flagge der Vereinigten Staaten.

Verwirrend, oder?
Kein Grund zur Sorge, das erging den Mitgliedern der Band Erdmöbel genauso.

„Es gab heftige Diskussionen“, sagt Sänger und Texter Markus Berges über die Phase, als man über Titel und Cover diskutierte. "Das ging bis in unsere Familien hinein, wo wir darüber stritten, ob es denn möglich sein dürfe, die amerikanische Flagge auf einem Erdmöbel-Cover zu zeigen.“ Der alte Sponti-Spruch, nach dem das Private politisch sei, galt schon immer. Aber so sehr wie heute, Anfang 2018, galt er schon lange nicht mehr.

Verwirrend ist die Lage. Unübersichtlich. Manchmal unerträglich. Ekki Maas, Bassist, Multiinstrumentalist, Arrangeur und Produzent, erzählt von den Tagen, nachdem die Band das Video zur Vorab-Single „Hoffnungsmaschine“ bei Facebook gepostet hatte. Der Song – geschrieben und gesungen zusammen mit Judith Holofernes – der sich gerade zum Radio-Hit mausert, klingt federleicht und verträumt, hat einen Reggae-Rhythmus, benennt die Hoffnung. Und das war den Rechten schon zu viel: Sofort startete die Pöbelei, die Band wendete das Ausschlussverfahren an: "Über unseren Kanal wird kein Nazi-Gedankengut verbreitet“, sagt Ekki Maas. Das ist klar. Aber sonst nicht viel.

Wäre es daher nicht schön, es gäbe für diese Welt eine Gebrauchsanweisung? Eine Anleitung, wie das Leben funktioniert, Glücks-Garantie inklusive? Wobei, wer sollte sie formulieren, diese Gebrauchsanweisung?

Die Band hat es probiert.

Videos

Ort der Veranstaltung

Milla Club
Holzstraße 28
80469 München
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Klein hat sie angefangen, die Milla in München. Mittlerweile stehen aber so gut wie jeden Abend Künstler der verschiedensten Genres auf der Bühne des kleinen Lokals, gelegen im angesagtesten Viertel Münchens, das Glockenbachviertel. Das Ambiente des Live-Clubs ist einzigartig. Ein langer schmaler Raum (früher lief hier ein Bach entlang) ist ausgestattet mit alten Polstersofas und rustikalen Holzbänken und das Bier könnte auch mal kippen, denn alles ist leicht schräg.

Schräg. Das beschreibt die Milla eigentlich perfekt und das ist, was die Gäste an dieser Lokalität so lieben. Auf die Idee einer solchen Bar kommt auch nicht irgendwer. Nein, Gerd Baumann (Musiker und Komponist), Peter Brugger (Sportfreunde Stiller) und Till Hofmann (Betreiber des Münchner Lustspielhauses) sind die Initiatoren der Milla. Bei so viel Prominenz kann es dann schon mal vorkommen, dass die Schöpfer selber mal auf der Bühne stehen und ein bisschen rum experimentieren.

Die Milla hat Charakter und ist so ganz anders als die anderen Bars und Clubs in München. Und genau das macht sie so besonders und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Sie erreichen die Milla am besten mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln. Von der Tram- und U-Bahnhaltestelle „Sendlinger Tor“ bzw. „Fraunhoferstraße“ sind es nur wenige Gehminuten in die Holzstraße.