Ensemble Resonance - Marienvesper von C. Monteverdi

Ensemble Resonance & Les Cornets Noirs

Claudio Monteverdi - Marienvesper Ensemble Resonance Les Cornets Noirs Leitung: Johannes Tolle Barocker Glanz für alle Sinne! Claudio Monteverdis ebenso monumentale wie filigrane “Marienvesper” aus dem Jahr 1610 ist das richtige Werk für die Barockkirche St. Peter. Und was vereint dieser Komponist nicht alles: opernhafte Dramatik und altehrwürdige Gregorianik, instrumentale Virtuosität und kantable Melodik, musikalische Affektschilderung und räumliche Echo-Effekte, leidenschaftlicher Sologesang und mehrchörige Klanpracht. Wenn der Solotenor mit dem eröffnenden Ruf beginnt und sogleich die Fanfare des Hofes von Mantua mitsamt dem liturgischen Ruf “Gloria Patri et Filio” folgt, dann öffnet sich ein Kosmos barock-musikalischer Formen. Kein geistliches Werk jener Zeit ist so facettenreich wie diese von erstrangigen Spezialisten der Alten Musik dargebotene Vespermusik zu Ehren der Gottesmutter. Unter dem Label Résonnance gründete Johannes Tolle 1993 ein ambitioniertes Vokalensemble, dessen Wirkungskreis im Südwesten Frankreichs lag. Auf dem Programm standen Chorwerke und Opern. Zuletzt realisierte das Ensemble eine halbszenische Aufführung des „Orfeo“ von Claudio Monteverdi, davor die Oper „Dido und Aeneas“ von Henry Purcell. Das Chor-Repertoire erstreckt sich von der frühen Vokalpolyphonie über Barockmusik und Romantik hin zu Werken der klassischen Moderne. Ende 2014 fasste Johannes Tolle den Entschluss, das Ensemble nach Deutschland zu holen und die Arbeit zu intensivieren und zu verstetigen. Gleichzeitig geht mit dem Ortswechsel eine Namensänderung einher. Fortan heißt das Ensemble Resonance und steht nunmehr auf gänzlich professionellen Beinen.

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.
Versand heute!

Bei Bestellung bis 15:00 Uhr (nur Mo. bis Fr.) und Zahlung mit Kreditkarte, PayPal oder SOFORT Überweisung (Onlinebanking) werden Ihre Tickets noch am selben Tag von uns versendet.

Sicherheit