Endgame

machina eX  

Tempelhofer Ufer 10
10963 Berlin

Veranstalter: Hebbel am Ufer, Stresemannstraße 29, 10963 Berlin, Deutschland

Tickets

Ausverkauft, ggf. Restkarten an der Abendkasse

Veranstaltungsinfos

In “Endgame” begibt sich die Berliner Gruppe machina eX auf die Schlachtfelder des digitalen Bürgerkriegs. Im Fokus steht ein hippes Start-Up, das sich nichts weniger als die Verteidigung der Demokratie zum Zielgesetzt hat. Das Unternehmen – eine schlagkräftige Mischung aus NGO, Privatdetektei und Hacking-Kollektiv – tritt den Kampf gegen eine neurechte Bewegung an, die mit zeitgemäßen Marketing-Strategien und einer wachsenden Zahl an Anhän­ger­*innen zunehmend selbstbewusst auftritt. Am eigenen Schreibtisch haben die 30 Spieler*innen den Auftrag, Hintergründe über potenzielle Mitglieder zu recherchieren. Je nach Qualität des gewonnenen Informationsmaterials können damit nicht nur einzelne Personen angezeigt,sondern die gesamte Bewegung geschwächt werden. Unterstützt werden die Akteur*innen von charismatischen Teamleiter*innen, die sich aus sehr unterschiedlichen Motiven im netzbasierten Widerstand gegen Rechts engagieren.In einer Zeit, in der Anonymität in sozialen Netzwerken eine neue zügellose Unverfrohrenheit befeuert, beleuchtet das Spiel die dunklen Kampfzonen des Internets, wo erbittert um Deutungshoheit, Lautstärke und probate Mittel gerungen wird.
__________________________________________________________________

In“Endgame” the Berlin based group machina eX takes to the battlefield of the digital civil war. The focus is on a hip start-up with a goal no less ambitious than to defend democracy. The enterprise – a forceful mixture of NGO, private investigation agency and hacking collective – battles against an increasingly self-confident neo-right-wing movement, which uses contemporary marketing strategies to amass a growing swarm of followers. 30 players are tasked with researching the backgrounds of potential members. Depending on the quality ofthe information collected, not only individual people can be indicated, but the entire movement can be debilitated. Players are supported by charismatic teamleaders, who are engaged in net-based anti-right-wing resistance for a wide variety of motives. The game shines a light on the internet’s dark battle zones, where the questions of who gets to interpret, who gets heard, and how it all should be done are constantly and intensely being grappled over.

Ort der Veranstaltung

HAU3
Tempelhofer Ufer 10
10963 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In der Spielzeit 2003/2004 haben sich drei selbstständige Bühnen zu einer neuen, einzigartigen Theaterinstitution zusammengefügt. Das Hebbel-Theater, das Theater am Halleschen Ufer und das Theater am Ufer bilden nun das „Hebbel am Ufer“, kurz „HAU“.

Hier weht ein frischer Wind, besonders in Person von Annemie Vanackere. Die Belgierin ist seit 2012 Intendantin des Hauses und hat sich voll und ganz der Kunst verschrieben. Sie steht für das Unkonventionelle und sammelte bereits in Gent sowie an der Schouwburg in Rotterdam Erfahrungen in der freien Theaterszene. Sie versteht das Theater als Freiraum, in dem Kunst und Ästhetik jegliche Form der Funktionalität überwinden, wodurch festgefahrene Strukturen und Denkmuster aufgebrochen werden können.

Innovation ist der kreative Motor des Theaters. Das HAU steht allerdings ebenso für Tradition: Sowie das Hebbel-Theater für internationale Gastspiele bekannt war, soll auch das Hebbel am Ufer eine Spielstätte für Künstler aus der ganzen Welt sein. So vielfältig und verschieden wie die beteiligten Akteure, ist daher auch das Programm, welches aus Theater, Tanz, Performance, Musik und Bildender Kunst besteht.