EMIL BULLS - + Special Guests / Kill Your Demons Tour 2017

Murnaustraße 1 Deutschland-65189 Wiesbaden

Tickets ab 25,45 €

Veranstalter: Schlachthof Wiesbaden, Murnaustr.1, 65189 Wiesbaden, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Normalpreis

je 25,45 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ticket inkl. Kulturticket:
Das Ticket berechtigt zur Hinfahrt (5 Std. vor Beginn) und Rückfahrt (bis Betriebsschluss) mit Bus und Bahn im gesamten RMV-Gebiet!

Die hier bestellten Vorverkaufskarten werden Euch von unserem Kooperationspartner AD ticket zugesandt. Bei Fragen zu Bestellungen und Zahlungen ist AD ticket auch Euer erster Ansprechpartner: 0180 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen).

Tickets für alle unserer Konzerte sind zudem in unserer Bar, dem 60/40, zu erhalten.

Fragen zum Vorverkauf beantworten wir euch gerne unter 0611-97445-0

Rollstuhlfahrer zahlt, Begleiter umsonst.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Tiefe Bässe, Metal-Shouts, groovige Beats und rohe Gitarrenwände kommen von den Emil Bulls. Kaum zu glauben, dass die Metalband von zwei Klosterschülern und Chorknaben gegründet wurde. Mit Alben wie „Porcelain“ oder „Oceanic“ stiegen sie sogar schon in die Charts ein.

1995 ist das Geburtsjahr der fünf Jungs, die sich nach dem gleichnamigen Kinderfilm benennen. Nach diversen Nachwuchswettbewerben und Liveauftritten ging es stetig bergauf. 2007 haben sie bereits stolze 50.000 Platten verkauft und sind einmal um die Welt getourt. In gerade einmal zwei Wochen entsteht ihr Album „Phoenix“, das sie 2009 von ihrer bisher härtesten Seite zeigt. Auch auf „Oceanic“, dem sechsten Machwerk der Emil Bulls, geht es richtig derbe zur Sache: Hartes Gitarrenspiel und der ungewöhnlich melodische Gesang haben Wiedererkennungswert. Auf epische Intros folgen knüppelharte Passagen mit Deathcore-Shouts, bei diesen Jungs wird es definitiv nie langweilig oder leise! Die Bayern laufen zur Hochform auf, auch auf dem Album, das im Sommer 2014 in den Läden steht, werden sich wieder walzende Gitarrenriffs und virtuose Soli mit brutalen Strophen und sanften Refrains abwechseln.

Dass sie auch live ziemlich viel draufhaben, kann man nicht nur auf ihrer Live-DVD „The feast“ bestaunen, sondern natürlich genauso auf ihren Konzerten. Der brachiale Mix ist auf der Bühne der absolute Hammer, denn die Jungs um Frontmann Christoph von Freydorff überzeugen mit wahrer, handgemachter Musik vom Feinsten. Dass hier noch mit Leidenschaft die Sticks geschwungen werden, merkt man spätestens dann, wenn schon nach dem ersten Lied die Bude wackelt!

Ort der Veranstaltung

Schlachthof Wiesbaden
Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Unweit des Hauptbahnhofs ist der Schlachthof zu einem der wichtigsten Veranstaltungsräume der hessischen Landeshauptstadt avanciert. Stars wie „Sportfreunde Stiller“, „Sisters of Mercy“, „Dropkick Murphys“ und „Deichkind“ sind hier schon aufgetreten.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Schlachthof errichtet. Nach hundertjähriger Inbetriebnahme wurden die Hallen geschlossen. Mitte der 1990er begann dann der Umbau des Schlachthofs zur Konzertbühne. In unzähligen Stunden verwandelten Freiwillige und Musikbegeisterte die kargen Hallen in ein kulturelles Zentrum. 2010 folgte ein weiterer Umbau, bei dem die Stadt mithalf. Hier zeigt sich, wie sehr der Schlachthof im Ansehen der Stadt gestiegen ist. Jetzt bietet der Schlachthof Platz für große Konzerte, Poetry Slams und Lesungen. Schon von weitem lädt der Schlachthof mit seiner einzigartigen Fassade ein. Graffiti-Künstler aus aller Welt haben sich hier verewigt. Und das Äußere zeigt, was das Innere zu bieten hat: Kunst fernab des Mainstreams, rau und unangepasst, nicht so makellos wie die Fassaden des Theaters oder des Kasinos.

Der Schlachthof in Wiesbaden hat es schon längst zu internationalem Ruhm geschafft. Die großen Bands machen hier Halt, um die Atmosphäre zu genießen und den begeisterten Zuhörern einzuheizen.