Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Elektrolurch im Sonderzug

J. Kessler, A. Brugnara, M. Kühne, S.Schuster, M.Thomanek, T. Uhde u. a.  

Schützenplatz 2
38518 Gifhorn

Tickets from €21.80 *
Concession price available

Event organiser: Madsack Medien Ostniedersachsen GmbH & Co. KG, Steinweg 73, 38518 Gifhorn, Deutschland
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets


Event info

Die Show der deutschen Rockmusik! Aus Großbritannien und Amerika kamen in den 50er und 60er Jahren ganz neue Töne nach Deutschland. Der deutsche Elvis hieß Peter Kraus. Es folgten die Beatles, sie rockten die Reeperbahn und eine Beatwelle überschwemmte das Land. Die 70er Jahre verhalfen dem Deutschrock zum Durchbruch: Atlantis, Frumpy, Lucifer’s Friend, Kin Ping Meh, Grobschnitt, Kraan, Lokomotive Kreuzberg und viele andere. Alle waren sie experimentierfreudig und selbstbewusst: Ougenweide sang Minnerock auf Mittelhochdeutsch, Novalis sang Texte des gleichnamigen Dichters, Kraftwerk fuhr auf der „Autobahn“. Can spielte die Titelmusik zu Francis Durbridges „Das Messer“ und Klaus Doldinger erfand den legendären „Tatort“-Opener. Achim Reichel sang Shantyrock und Guru Guru den „Elektrolurch“. Der britische Discjockey John Peel gab der Musik den Namen Krautrock. In den 80ern rollte die Neue Deutsche Welle: Falcos Kommissar traf völlig losgelöst auf Rosi im Sperrbezirk. Über sieben Brücken kamen aus der DDR Gruppen wie die Puhdys, Karat oder Silly, während Udo Lindenberg im Sonderzug nach Pankow vom Mädchen aus Ostberlin träumte. Sie alle schufen wunderbare Musik!


Produktion: Westfälisches Landestheater

Regie und musikalische Leitung: Tankred Schleinschock

Band: Das Lippe-Saiten-Orchester

Mit: Jessica Kessler, Alexander Brugnara, Mike Kühne, Simone Schuster, Mario Thomanek, Thyra Uhde u. a.

Fotos: Volker Beushausen

weitere Informationen zur Veranstaltung finden sie unter:
www.stadthalle-gifhorn.de

Event location

Stadthalle Gifhorn
Schützenplatz 2
38518 Gifhorn
Germany
Plan route
Image of the venue location

Mit der Stadthalle ist in Gifhorn ein wichtiges kulturelles Zentrum für die Menschen der Stadt und der Region entstanden. Ein tolles Veranstaltungsangebot, das von Konzerten, über Theater, bis hin zu Kunst-Performances reicht, hat die Location zu einem festen Teil der Gifhorner Gemeinde gemacht.

Als größter Kulturveranstalter in Stadt und Landkreis ist die Stadthalle Gifhorn gleichzeitig ein vielseitiger Ort für Events aller Art: Egal ob Konzert, Schauspiel, Oper, Musical, Tanz, Kabarett, Kinder- und Jugendtheater, Party, Messe, Ausstellung, Konferenz, Kongress, Tagung, Workshop, Hochzeits-, Geburtstags- oder Jubiläumsfeier – hier ist einfach alles möglich. Nicht umsonst lockt die Stadthalle jährlich zehntausende Besucherinnen und Besucher an, die sich von einer der zahlreichen Veranstaltungen begeistern lassen. Mit einem Leitbild, das auf stetige Verbesserung setzt und die Bedürfnisse der Gäste ernst nimmt, ist die Stadthalle Gifhorn ein ganz besonderer Ort, den Sie unbedingt besuchen sollten!

Die Eventlocation erreichen Sie sowohl mit dem Auto als auch den öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Probleme. Die nächste Haltestelle befindet sich nur wenige Minuten zu Fuß von der Stadthalle entfernt. Anreisende mit dem PKW finden Parkmöglichkeiten vor Ort.