Elektro Hafiz - WeltMusikKulturen

Saumstraße 9 Deutschland-47805 Krefeld

Tickets ab 16,40 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Werkhaus e.V., Blücherstraße 11 - 13, 47799 Krefeld, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 16,40 €

Ermässigt

je 10,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Schüler, Studenten, Alg-II-Empfänger, Schwerbehinderte
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der in Istanbul geborene und aufgewachsene Musiker Elektro Hafiz lebt mittlerweile seit geraumer Zeit in Köln. In der Türkei kann er bereits auf eine 20-Jährige Karriere als professioneller Musiker zurückblicken. Mit seiner Band „Fairuz Derin Bulut“ hat er drei Alben veröffentlicht, die als Meilenstein in der anatolischen psychedelischen Rockmusik der 2. Generation in der Türkei gelten. Nun ist sein erstes Soloalbum erschienen – sein Sound: Psychedelisch, anarchisch, anatolische arabesk.
Elektro Hafiz‘ Kompositionen sind beeinflusst von seinen anatolischen Wurzeln, das Instrument seiner Wahl, die elektrische Saz, begleitet dabei fast all seine Stücke. Sein experimenteller Ansatz ist zu seinem Markenzeichen geworden und sein charmant provokanter Stil wird von einer gesunden Portion Humor begleitet.
Elektro Hafiz hat 2015 auf dem spanischen Label Guerssen Records ein Vinyl-Album veröffentlicht. Zusätzlich dazu erschien auf dem selben Label ein weiteres Compilation-Album mit Remixes und Edits seiner Stücke, die von internationalen Produzenten erstellt wurden.
Innerhalb von kürzester Zeit verdichtete sich so die Agenda: Elektro Hafiz befindet sich mittlerweile in den vorderen Reihen von Newcomerlisten der Worldmusic Charts und tourt die ganze Republik.

Elektro Hafiz-Electric Saz, Vokal
Tobias Kreusler-Keyboard, Synth Bass
Güntug Eren-Percussions
Sebastian Pathé-Schlagzeug

www.elektrohafiz.de

Elektro Hafiz ist das erste von drei Konzerten in der Reihe "WeltMusikKulturen"

Weltmusik – lebendige Musikkulturen
Unter den Begriff der Weltmusik lässt sich vieles subsummieren, was mit europäischen und außereuropäischen Musikkulturen zu tun hat. Von ethnischer Klassik über Folk und Volksliedgut bis zum kreativen Mix alter und aktueller Klänge – Musiken der ethnischen Vielfalt gehören zum bundesrepublikanischen Alltag.
Kaum eine andere Musik trifft den Nerv unserer heutigen Gesellschaft besser, verweist sie doch einerseits auf die unterschiedlichsten Musiktraditionen,die inzwischen in Deutschland ein Zuhause gefunden haben und unsere Hörgewohnheiten bereichern, und zeigt gleichzeitig, wie uns durch Migration immer neue traditionelle wie transkulturelle Musikkulturen erreichen
Ausgesucht wurden drei Bands die auf besondere Art und Weise zeigen was entstehen kann, wenn Musiken und Kulturen sich gegenseitig bereichern und in ihrem Horizont erweitern.

Videos

Ort der Veranstaltung

Südbahnhof
Saumstraße 9
47805 Krefeld
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Seit mehr als zwei Jahrzehnten gehört die Werkbühne des Werkhaus e.V. mit seinem Standort im Südbahnhof zu einem Urgestein der Krefelder Kulturszene. Ein abwechslungsreiches Angebot im Bereich Kabarett, Musik, Lesung, Tanz und Theater machen den Wert der Kulturinstitution aus.

Seit dem Jahr 1987 steht der Südbahnhof unter Denkmalschutz. Nach einigen Renovierungsarbeiten hat sich das Gebäude in seiner jetzigen Form zu einem interkulturellen und generationenübergreifenden Zentrum entwickelt. Als Magnet für Kunstinteressierte und kreative Köpfe und dank der unzähligen kulturellen Angebote bieten sich im Südbahnhof viele Möglichkeiten, seine Freizeit zu gestalten. Nach dem Motto „Vielfalt ist bunt“ ist es den Mitarbeitern des Hauses ein besonderes Anliegen, interkulturelle Bildung zu etablieren. Die Vielfalt bestimmt das gesamte Angebot des Südbahnhofs. Facettenreiche Werkstätten und ständig wechselnde Inhalte, die zielgruppenorientierte Projekte, interkulturellen Dialog, Inklusion und generationsübergreifende Projekte umfassen, bezeugen dies.

In der unmittelbaren Umgebung des Südbahnhofs befindet sich die S-Bahn Haltestelle „Klinikum“, die Bus-Haltestelle „Krefeld ZOB“ oder der Hauptbahnhof Krefeld. Auch für Besucher, die mit dem Auto anreisen, finden sich ausreichend Parkplätze vor Ort.