Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Eko Supriyanto - "IBUIBU BELU. Bodies of Borders"

Erkrather Straße 30
40233 Düsseldorf

Tickets from €22.00 *
Concessions available

Event organiser: tanzhaus nrw e.V., Erkrather Strasse 30, 40233 Düsseldorf, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

Nach dem internationalen Erfolg seiner gefeierten Werke Cry Jailolo, Balabala und SALT richtet der indonesische Tänzer und Choreograf Eko Supriyanto seinen Blick weiter Richtung Osten, um die Tanztraditionen und Rituale der indonesischen Region Belu in Nusa Tenggara Timur zu erkunden. IBUIBU BELU ist das Ergebnis einer zweijährigen Recherche über die Likurai, eine Tanztradition, die ein wichtiger Bestandteil des sozialen Gefüges auf der Insel Timor ist. Durch seine Erforschung von Bewegung, Rhythmus, Liedern und Textiltraditionen macht Eko Supriyanto deutlich, wie der Likurai-Tanz die Verwandtschaft von Menschen transportiert, die heute durch die politisch auferlegten Grenzen zwischen Nusa Tenggara Timur und dem benachbarten Timor-Leste getrennt sind. Diese Erinnerungen werden durch die sechs Tänzer*innen – von denen eine aus Osttimor stammt – und ihre gelebte Geschichte, die im Likurai zum Ausdruck kommt, verkörpert. Ein paradoxer Beweis dafür, dass Körper politische Grenzen herausfordern, während sie gleichzeitig durch sie eingeschränkt bleiben.

Eko Supriyanto zählt zu den prägnantesten Choreograf*innen seiner Generation in Südostasien und hinterfragt u.a. westlich orientierte Perspektiven auf die Tanzkulturen Asiens. Er studierte Tanz, war Teil von Madonnas Drowned World-Tour, arbeitete mit Theatergrößen wie Peter Sellars und Choreografen wie Lemi Ponifasio und promovierte in Performancetheorie.

Dauer: ca. 60 Min
---------------------------------------------------
.

Following the international success of his celebrated works Cry Jailolo, Balabala and SALT, Indonesian dancer and choreographer Eko Supriyanto now directs his gaze farther eastward to explore the dance traditions and rituals of the Indonesan region Belu in Nusa Tenggara Timor. IBUIBU BELU is the result of a two-year research process on the likurai, a dance tradition that plays a central part in the social fabric of the island of Timor.
Through his examination of movement, rhythm, songs, and textile traditions, Eko Supriyanto reveals how likurai dance transports relations between people that are separated today by the politically imposed borders between Nusa Tenggara Timor and neighbouring Timor-Leste. Those memories will be embodied by six dancers – one of whom hails from Timor-Leste – and their lived history that expresses itself in likurai. A paradoxical proof that bodies challenge political borders while simultaneously remaining restricted by them.
Eko Supriyanto is among the most distinctive choreographers of his generation in Southeast Asia, scrutinising, among other things, westernised perspectives on Asia’s dance cultures. He studied dance, was part of Madonna’s Drowned World-Tour, worked with theatre greats such as Peter Sellars and choreographers like Lemi Ponifasio and holds a Ph.D. in performance theory.

Duration: approx. 60 min.

Location

tanzhaus nrw
Erkrather Str. 30
40233 Düsseldorf
Germany
Plan route
Image of the venue

Das tanzhaus nrw, ansässig in einem ehemaligen Düsseldorfer Straßenbahndepot, ist mit zwei Bühnen und acht Tanz- und Probenstudios zu ein internationales Zentrum für zeitgenössischen Tanz. Auf 4.000 Quadratmetern Fläche ist es zugleich ein Spiel- und Produktionsort sowie eine Akademie mit mehr als 4.000 Besuchern wöchentlich. In der Kombination aus Produktion und Präsentation von zeitgenössischem Tanz einerseits und der Akademie für professionell tätige Tanzschaffende und Amateure andererseits ist das tanzhaus nrw in Deutschland einzigartig; ein im wahrsten Sinne des Wortes ganztägig aktives Haus des Tanzes. Professionelle Tänzer, Choreografen und Amateure repräsentieren das, was das Haus im Kern ausmacht: das gemeinschaftliche Erleben von Tanz unter dem Dach einer einzigen Institution. Die Trennung von Hoch-, Sub- und Soziokultur, das Theater als Ort der Exklusivität und des sozialen Ausschlusses, all das wird im tanzhaus nrw überwunden. Zentrales Anliegen ist die kreative Auseinandersetzung mit dem menschlichen Körper und seiner Rolle in den Gesellschaften der Gegenwart.