Einstand I - Preisträger ARD Musikwettbewerb

Vita Kan, Marina Grauman, Marius Urba  


Tickets ab 18,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: SWR Media Services GmbH, SWR Service, Hans-Bredow-Str. 9, 76530 Baden-Baden, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Preisträger des
ARD-Musikwettbewerbs
TRIO MARVIN
Vita Kan Klavier
Marina Grauman Violine
Marius Urba Violoncello
 
Diyang Mei Viola
Thomas Hutchinson Oboe
 
Fanny Hensel 1805 – 1847
Klavierquartett As-Dur
 
Ernst Krenek 1900 – 1991
Triophantasie op. 63
 
Wolfgang Amadeus Mozart
1756 – 1791
Quartett für Oboe, Violine, Viola und Violoncello F-Dur KV 370 (368b)
Benjamin Britten 1913 – 1976
Phantasy op. 2
 
Robert Schumann 1810 – 1856
Klavierquartett Es-Dur op. 47   
 
Unter den vielen Musikwettbewerben, bei denen sich junge Künstlerinnen und Künstler bewähren können, genießt der ARD-Musikwettbewerb besonders hohes Ansehen. Er wird jährlich in wechselnden Fächern ausgetragen, 2018 in Gesang, Klaviertrio, Viola und Trompete. Die Preisträger stellen sich in guter Tradition bei den Schwetzinger SWR Festspielen vor. Ihr Repertoire haben sie auf die Grundidee des Festivals abgestimmt. Neben Klassikern, an denen jedes Ensemble und jede(r) solistisch Konzertierende seine Qualitäten beweisen kann, stehen (Wieder-)Entdeckungen im tradierten Repertoire und Werke von Komponisten, die »Neuland« in einem doppelten Sinn erfuhren: als Aufbruch in bisher ungekannte künstlerische Ausdrucksbereiche und -formen, und als erzwungenes Leben in der Fremde, als künstlerisches Ideal und als existenzielle Not-Lösung, als größte Freiheit und als extreme Freiheitsberaubung. Die Kunst blieb ihnen als Heimat.

Ort der Veranstaltung

Schloss Schwetzingen
Schloss-Straße 2
68723 Schwetzingen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Schloss Schwetzingen ist vor allem wegen seines prachtvollen barocken Schlossgartens weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Erbaut wurde dieses Gesamtkunstwerk aus Schloss und Garten vom Pfälzischen Fürsten Carl Theodor, der hiermit einen Treffpunkt für Musiker, Künstler und Kunstfreunde schuf.

Aus einer kleinen mittelalterlichen Wasserburg machte Carl Theodor im 18. Jahrhundert seine kurfürstliche Sommerresidenz. Fast alle am Hof angestellten Künstler waren mit der Gestaltung von Schloss und Garten beteiligt. Die fast 72 Hektar große Anlage mit ihren Brunnen, Pavillons, Skulpturen und Wasserspielen befindet sich direkt im Herzen der Stadt und lädt zahlreiche Besucher zum Spazieren und Verweilen ein. Jährlich finden hier seit 1952 die Schwetzinger Festspiele statt, bei denen schon große Stars wie Yehudi Menuhin und Romy Haag gastierten, alle zwei Jahre das Lichterfest. Auch damals war der Schwetzinger Schlossgarten bereits ein Ort der Kunst: Schon der junge Wolfgang Amadeus Mozart spielte hier Konzerte, auch Friedrich Schiller und Voltaire fanden hier Inspiration.

Der Schwetzinger Schlossgarten ist der einzige Europas, der noch in seiner originalen Anlage erhalten ist. Nicht nur deshalb lädt er zu einem Spaziergang ein. Auch zahlreiche Ausstellungen auf dem Schlossgelände wie die Orangerie-Ausstellung oder die Dokumentation der Entstehung des Gartens sind nicht nur informativ, sondern auch äußerst interessant.