Eins rechts, zwei links und drei zurück. Maximilian Steinbeis und Simon Strauß diskutieren die Lage der Nation

Brückenstrasse 2
68167 Mannheim

Tickets ab 14,20 €

Veranstalter: Alte Feuerwache Mannheim gGmbH, Brückenstrasse 2, 68167 Mannheim, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitspreis

Normalpreis

je 14,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Bei Schwerbehinderten mit Ausweis B ist die Begleitperson frei.
Bitte vorher beim Veranstalter anmelden, von Mo - Fr 10 - 16 Uhr:

Alte Feuerwache Mannheim gGmbH
Brückenstr. 2
68167 Mannheim
Tel.: 0621/ 293-9281
Fax: 0621/ 2939293
E-Mail: info@altefeuerwache.com
www.altefeuerwache.com
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Genug gehandelt, jetzt wird nachgedacht! – Aye aye Sir, antworten wir dem resoluten Philosophen Slavoj Žižek, der den braven Demokratinnen und Demokraten, die die Flagge der Toleranz gegen die extreme Rechte schwenken, in der FAZ die Leviten las. Und wer könnte besser beim Nachdenken helfen als ein nüchterner Jurist, der mit beiden Beinen auf dem Boden der Verfassung steht und zugleich auch noch ein zur Satire aufgelegter Schriftsteller ist: Maximilian Steinbeis, Initiator des mehrsprachigen Online-Magazins „verfassungsblog.de“ und einer der drei Autoren des umstrittenen Leitfadens „Mit Rechten reden“. Von dem sagen die einen, er rolle dunkeldeutschem Gedankengut den roten Teppich aus, während die an- deren klagen, er zeuge von wenn nicht linker, so doch intellektueller Arroganz, und die Dritten freuen sich: endlich mal Handlungsanweisungen.
Aber in der Alten Feuerwache sollte ja gedacht, nicht gehandelt werden. Zum Vergleich der Argumente wird der gerade mal 29jährige FAZ-Redakteur Simon Strauß antreten, der spätestens seit seinem Debütroman „Sieben Nächte“ nicht nur von kulturkonservativen Kreisen als Stimme (eines Teils) seiner Generation verehrt wird. Die beiden streitlustigen und thesenfreudigen Diskutanten stellt René Aguigah auf die Probe, der das Ressort „Kultur und Gesellschaft“ beim Deutschlandradio Kultur leitet.

Ort der Veranstaltung

Alte Feuerwache
Brückenstraße 2
68167 Mannheim
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die „Alte Feuerwache Mannheim“ gehört zu den wichtigsten Kulturzentren Mannheims. In unmittelbarer Nähe zum Neckarufer entwickelte sich ein Raum für Künstler aller Art, der seit Jahren als Schmelztiegel und Musiker-Treffpunkt gilt.

Die „Alte Feuerwache“ wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut und sollte in den 1970er Jahren wieder abgerissen werden. Nur das Engagement der Bürgerinitiative „Musikwerkstatt Alte Hauptfeuerwache e.V.“ konnte dies verhindern. Es folgten unzählige Konzertveranstaltungen und aus der kreativen Zusammenarbeit vieler Musiker gingen zahlreiche Bands und Formationen hervor. Schon bald war das Kulturzentrum ein Publikumsmagnet für den gesamten Rhein-Neckar-Raum. Heute bietet das renovierte Haupthaus Platz für Konzerte, Festivals, Lesungen und Partys. Das bunte Programm wird durch ausverkaufte Veranstaltungen bestätigt.

Die „Alte Feuerwache Mannheim“ ist ein Juwel der deutschen Kulturlandschaft. Es gehört zu den schönsten Etablissements der Region. Tauchen Sie ein in ein wichtiges Stück Stadtgeschichte und sehen Sie Künstler aus aller Welt.