Ein Winter auf Mallorca - Werner Kirsten & Ulrike Moortgat-Pick

Die Welt im Sucher - Visuelles Konzert  

Augustusplatz 8
04109 Leipzig

Tickets ab 27,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: REISEFIBEL Reisebüro & Buchhandlung, Markgrafenstr. 5, 04109 Leipzig, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 27,00 €

LVZ ABO-Card

je 24,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Begleitpersonen für Schwerbehinderte erhalten freien Eintritt. Voraussetzung ist eine Eintragung im Schwerbehindertenausweis mit der Kennzeichnung "B".
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

George Sands berühmte Erzählung »Ein Winter auf Mallorca« gehört auch nach 150 Jahren zu den Klassikern der Literatur, nicht zu reden von Chopins Musik, die in ihrer unmittelbaren Ausdruckskraft zeitlos erscheint. Dabei waren die Umstände, unter denen diese Meisterwerke entstanden, alles andere als glücklich. Das ungleiche Liebespaar aus dem fernen Paris, dazu Chopins Tuberkolosekrankheit riefen in den Mallorquinern Argwohn und Ablehnung hervor. Erst im Kloster von Valdemossa fanden sie die dringend benötigte Ruhe.
Chopins Briefe aus dieser Zeit, wie auch George Sands packender Bericht, geben uns Einblick in ihre alltäglichen Nöte und schlagen eine Brücke zu Chopins erschütternden Kompositionen. Die auf Mallorca entstandenen bzw. vollendeten Préludes (man denke an das »Regentropfenprélude«), die F-Dur Ballade und das cis-moll Scherzo zählen zum Großartigsten der gesamten Klavierliteratur.

In diesem Konzerterlebnis der besonderen Art taucht der Besucher ein in die musikalische und literarische Welt zweier unterschiedlicher und sich gegenseitig befruchtender Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts. Verdichtet wird das Erleben durch stimmungsvolle, großformatige Dias des winterlichen und vorfrühlingshaften Mallorca.

Ort der Veranstaltung

Gewandhaus zu Leipzig
Augustusplatz 8
04109 Leipzig
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Gewandhaus zu Leipzig ist eines der traditionsreichsten und berühmtesten Konzertgebäude Europas. Seit 1781 ist es die Heimstätte des renommierten Gewandhausorchesters. Eine halbe Million Gäste kommen hier jährlich zu exklusiven Events, die sich von Konzerten über Feierlichkeiten und Kongresse erstrecken.

Das erste Konzert in einem der Vorgängerbauten des heutigen Gewandhauses fand schon 1743 statt. Ende des 19. Jahrhunderts wurde schließlich ein neues, 1.700 Plätze umfassendes, Konzerthaus errichtet, das im Zuge des Zweiten Weltkrieges schwer beschädigt und abgerissen wurde. Das Neue Gewandhaus wurde 1981 mit Beethovens Sinfonie Nr. 9 eingeweiht und ist seitdem Schauplatz von über 700 Veranstaltungen jährlich. Im Großen Saal mit seiner hervorragenden Akustik finden 1.900 Gäste Platz, der Mendelssohn-Saal mit knapp 500 Plätzen wird hauptsächlich für exklusive Kammermusiken genutzt. Nicht nur das international hochrangige Gewandhausorchester, auch politische Diskussionsrunden während der Wende trugen zur großen Bedeutung des Gewandhauses bei.

Das Sinfonieorchester des Gewandhauses ist mit etwa 190 Musikern das größte Berufsorchester der Welt und als solches auch wegen seines charakteristischen Streicherklanges in Deutscher Aufstellung weltweit hoch angesehen. Darüber hinaus verfügt das Gewandhaus zu Leipzig noch über zahlreiche, ebenso erfolgreiche Musikensembles wie dem GewandhausChor oder dem Gewandhaus-Brass-Quintett. Die Geschichte und Tradition dieses Hauses machen es zu einem attraktiven Veranstaltungsort: Durch die modernste Technik, die hervorragende Akustik und unterschiedlich nutzbare Räumlichkeiten ist es international äußerst gefragt für exklusive Feierlichkeiten, Tagungen und Kongresse.