Um bestmöglich für Ihre Sicherheit zu sorgen, wurden alle Veranstaltungen unseres Angebots mit den vorgeschriebenen Corona-Schutzmaßnahmen freigegeben. Dazu gehören beispielsweise Lüftungskonzepte oder Abstandsregelungen.

Ein Riss in der Geschichte - Lutz Seiler - Open Air

Schiffbauergasse 4e
14467 Potsdam

Tickets from €15.00 *
Concessions available

Event organiser: lit:pots e.V., Wollestr. 49, 14482 Potsdam, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €15.00

Ermäßigung

per €12.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Ermäßigung gilt für Kinder unter 14 Jahren, Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Erwerbslose, Arbeitslosengeld-II-Empfänger und Schwerbehinderte. Bitte Nachweis bei Veranstaltung vorzeigen.
print@home after payment
Mail

Event info

Ein Panorama der ersten Nachwendejahre in Ost und West zeichnet Lutz Seiler in dem preisgekrönten Roman „Stern 111“. Er schildert einen Roadtrip um den halben Erdball und eine Familiengeschichte, gesprengt durch die Ereignisse des Herbstes ´89. Ein Wenderoman im allerbesten Sinne, über den der Autor nach der Lesung mit Gesa Ufer spricht, ehe er einige Gedichte aus seinem neuen Band liest, der erst im Herbst erscheinen wird.

Location

T-Werk Potsdam
Schiffbauergasse 4e
14467 Potsdam
Germany
Plan route
Image of the venue

Das T-Werk in Potsdam steht seit seiner Gründung für innovatives und zeitgemäßes Kulturprogramm der Extraklasse. Anders lässt sich das reichhaltige Angebot aus Theateraufführungen, Tanzperformances, Konzerten und Kleinkunst nicht beschreiben.

Ab dem Zeitpunkt, als das T-Werk 2004 eine eigene Spielstätte in der bekannten Schiffbauergasse erhielt, sprießen Jahr für Jahr vielfältige Produktionen aus dem dortigen Kulturboden. Das Besondere: Der Spielplan versteht sich als generationsübergreifendes Konzept und bietet Inszenierungen für alle Altersgruppen. Weitere Highlights bilden die alljährlichen Festivals und Langen Nächte, die ein Garant für begeisterte Besucherinnen und Besucher sind. Wer auch nur einen Funken Kulturfreude in sich trägt, muss diese Hochburg besuchen.

Dazu kommt noch die gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Von der nächstgelegenen Haltestelle sind es nur wenige Gehminuten zum T-Werk. Anreisende mit einem Privatfahrzeug finden kostenpflichtige Parkmöglichkeiten am Süd-Eingang der Location.