Ein Bericht für eine Akademie - Nach Franz Kafka - Im Rahmen der 10. Weißenfelser Theatertage

Merseburger Str. 14
06667 Weißenfels

Tickets ab 12,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Weißenfels, Markt 1, 06667 Weißenfels, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 12,00 €

Ermäßigt

je 8,70 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Kinder, Schüler, Studenten, Azubis und Menschen mit Handicap
Rollstuhlplätze vorhanden, Begleitperson frei
print@home
Mobile Ticket
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der ehemalige Affe Rotpeter berichtet einer Akademie seine Menschwerdung innerhalb der vergangenen fünf Jahre: von einer Jagdexpedition aufgegriffen wird er im engen Käfig eines Ozeandampfers nach Europa gebracht und beschließt bereits während der Fahrt, sich dem Menschen anzupassen: er lernt das Rauchen, Trinken und Sprechen. "Als ich in Hamburg dem ersten Dresseur übergeben wurde, erkannte ich bald die zwei Möglichkeiten, die mir offen standen: Zoologischer Garten oder Varieté. Ich zögerte nicht."
Kafkas Bericht für eine Akademie ist eine vieldeutige Parabel über die "Kollateralschäden" erzwungener Anpassung. Das ist der Preis, den Flüchtlinge, Andersdenkende und Individualisten zahlen, wenn sie Teil einer Ihnen zutiefst fremden Gesellschaft werden wollen: sie müssen sich bis zur Selbstaufgabe verleugnen: Überleben statt Freiheit.
Kafka gilt nicht zu Unrecht als ein schwer zugänglicher Autor. Was Sie jedoch erwartet, ist nicht allein ein kafkaesker Monolog, sondern ein turbulenter Theaterabend, der die sogenannte "Vierte Wand", die normalerweise die Bühne vom Zuschauerraum trennt, vergessen macht. Lebensbericht, Musiknummern und exzessive Trinkgelage - der italienische Schauspieler Antonio Gerolamo Fancellu stürzt sich auf Kafkas ungewöhnlichen Helden.

Schauspiel: Antonio Gerolamo Fancellu
Am Flügel: Berenike Beckhaus
Regie & Ausstattung: Stefan Neugebauer
Gefördert durch den Theaterpreis des Bundes

Ort der Veranstaltung

Kulturhaus Weißenfels
Merseburger Strasse 14
06667 Weißenfels
Deutschland
Route planen

Als zentraler Veranstaltungsort in Weißenfels lockt das Kulturhaus mit seinem breitgefächerten Programm aus Theater, Musical, Kabarett oder Konzert wöchentlich viele begeisterte Besucher in seine Hallen. Das Haus kann sich dabei auf eine über hundertjährige Tradition berufen.

Bereits 1872 wurde das heutige Kulturhaus erstmals erwähnt und war mit seiner Nutzung als Theater und Varieté schon seit 1898 kultureller Anlaufpunkt der Bürger von Weißenfels. Mit einem Brand, der 1987 das Bühnenhaus zerstörte, kam der Spielbetrieb fast zum Erliegen, doch nach der Rekonstruierung des Saales konnte der bis dahin eingeschränkte Spielbetrieb 1998 wieder aufgenommen werden.

Im Großen Saal finden bis zu 1.000 Gäste Platz, mit Einbezug des Wintergartens sogar noch mehr. Der Klubsaal ist perfekt für kleinere Anlässe geeignet, durch Konferenzräume wird das Raumangebot erweitert. Das Theaterrestaurant Weinheimisch sorgt bei jeder Veranstaltung für den passenden kulinarischen Genuss, egal ob in Form eines festlichen Dinners oder eines exklusiven Cateringangebots.