Ein Abend mit Liedern von Reinhard Mey und Hannes Wader

Hubert Prause  

Erbsenstrasse 7
65307 Bad Schwalbach

Tickets ab 14,20 €

Veranstalter: Taunusbühne Bad Schwalbach e.V., Pfahlgrabenstr 46, 65510 Idstein, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Wir hören bekannte und wenige bekannte Lieder der beiden Liedermacher, die in uns Erinnerungen an unsere Jugend zum Klingen bringen.

R.Mey, geboren in Berlin. "Ich wollte wir Orpheus singen" sang er, als er vor ca. fünf Jahrzehnten zum ersten Mal allein auf der Bühne stand. Er wollte mit seinen Liedern die Sinne der Menschen erreichen, ihre Herzen berühren und ihren Verstand herausfordern. Klare, grade Liedern sollten es sein... und sind es bis heute geblieben. "Es ist schon vieles autobiographisch" hat er mal in einem Interview gesagt. Und wenn man die meisten seiner über 500 Lieder aneinander reiht, kann man seinen Lebensweg mit verfolgen. Liedern von Liebe, Kindern, Tiere, Freude, Trauer, Wut, Neubeginn, Abschied, Ärger, Sehnsucht ... alle Facetten, die das Leben bieten kann.

Am Liederabend hören wir eine Mischung aus vielen Jahrzehnten, wie:

Menschenjunges,
Der Bär, der immer ein Bär bleiben wollte,
Der Mörder ist immer der Gärtner,
Männer im Baumarkt,
Was kann schöner sein auf Erden, als Politker zu werden,
Das Narrenschiff
Mein Berlin,
Mein Söhne geb ich nicht
u.v.m.


H.Wader, geboren in der Nähe von Bielefeld hat im Gegensatz zu R.Mey immer wieder mal seine Genre gewechselt und wurde im Gegensatz zu R.Mey auch irgendwie rebellischer wahrgenommen. Bekannt wurde er als sozialkritischer Chansonnier, der Einfluss auf die Studentenszene ausübte. Später wandte er sich dem traditionellen deutschen plattdeutschen Liedgut zu. In den 70´er Jahren war er politisch sehr engagiert und trat auf zahlreichen politischen Veranstaltungen auf. Hier bildeten Arbeiterlieder und sozialistische Hymnen einen wichtigen Teil seines Repertoires. Davon hat er dann in 90´er Jahren Abstand genommen und sich zunehmend der Interpretation der Werke von Dichtern früherer Epochen gewidmet. Ferner hat er mit seiner besonderen Interpretation den Volksliedern wieder einen besonderen Wert verliehen.

Am Liederabend hören wir eine bunte Mischung, u.a.:

Heute hier morgen dort,
Schon so lang
Es ist an der Zeit
Am Fluss,
Kleine Stadt,
Vaters Land
Dat Du min leevsten büst
u.v.m.

Anfahrt