Duo Gurfinkel & Elisaveta Blumina : ClarinetoMania

ClarinetoMania: Alexander Gurfinkel, Daniel Gurfinkel, Elisaveta Blumina  

Evangelische Stadtkirche
Kirchpfad 1
49545 Tecklenburg

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: GWK e.V., Fürstenbergstraße 14, 48147 Münster, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Großvater und Vater sind profilierte Klarinettisten und ihre ersten Lehrer; Daniel und Alexander, die Zwillinge, sind Gurfinkel-Tradition at its best. Zwei ausgeprägte Charaktere und so verschieden wie Freunde, sind die beiden musikalisch eins. Seit Maestro Zubin Mehta die Hochbegabten 2004 in Israel entdeckte, erobern sie als Duo Gurfinkel die Bühnen und Herzen weltweit.

Zu zweit und mit der ECHO-Preisträgerin Elisaveta Blumina, die in der großen Tradition der russischen Klavierschule aufwuchs und u.a. bei Evgeni Koroljov, András Schiff und Radu Lupu studierte, bringen die jungen Virtuosen ihre Klarinetten-„Manie“ auf die Bühne.

Da klingen beliebte Klassiker für Streicher oder Stimme, als wären sie originär für just dieses Duo geschrieben. Auch das Schtetl haben die Brüder im Blut, und die Metropolen Tel Aviv, New York, Odessa, Berlin – also den Klezmer. Dazu den neuen jüdischen Soul von Yuri Povolotsky, dem renommierten ukrainisch-israelischen Komponisten. Innige Melancholie und extrovertierte Ekstase, ergreifende Klage und rasanter Tanz: „ClarinetoMania“ ist mania aus Inspiration, Leidenschaft, grenzenlos, für Musik ohne Grenzen.

Programm:
Ludwig van Beethoven (1770–1827): Trio op. 11 B-Dur „Gassenhauer“
Wolfgang A. Mozart (1756–1791): Rondo aus der Sonate C-Dur für Violine und Klavier, arr. für 2 Kl. von S. Kohler
Gioachino Rossini (1792–1868): Figaros Arie, arr. für 2 Kl. von Laszlo Gaber
Camille Saint-Saens (1835–1921): Introduction und Rondo Capriccioso
Yuri Povolotsky (*1962): Monti 2.0, Paraphrase auf ein bekanntes Thema
Fazil Say (*1970): Black Earth, für Klavier solo
Yuri Povolotsky: Das Beste aus dem Album „Travelling to Klezmer“:
Marsh | Nigun | Old Romanian style | Grandmother’s song | Freilach in Rhythm of Swing | Klezmer’s Polka | Zemer Atzuv (Chanson Triste) | Balagula | Jewish Tango | Stars above the Shtetl | Motele | Hassidic dance
Yuri Povolotsky: Jewish Soul Fantasy

Musiker:
Alexander und Daniel Gurfinkel Klarinette | Elisaveta Blumina Klavier

Ort:
Der barocke Turm der Ev. Stadtkirche, Wahrzeichen Tecklenburgs, überragt die mittelalterlichen Fachwerkhäuser des Ortskerns. Die Kirche wurde 1562-66 errichtet, nachdem Konrad von Tecklenburg die Reformation eingeführt hatte. Das Kirchenschiff mit dem schönen Holztonnengewölbe, das eine Eichensäule in der Mitte wie ein mächtiger Paradiesesbaum stützt, stammt ebenso wie der Turm aus dem 18. Jahrhundert.

In Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Tecklenburg | www.ek-te.de

Fotonachweis (c) Maria Rosenblatt Photography | Frances Marshall

Anfahrt