Duo Amaris

Julia Spies, Mezzosopran | Jesse Flowers, Gitarre  

Weingartshofer Str. 2
88214 Ravensburg

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Ravensburg, Marienplatz 35, 88212 Ravensburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Die 1988 in Heidelberg geborene Mezzosopranistin Julia Spies begeistert sich für außergewöhnliche Musikprojekte, zum Beispiel für Konzerte mit nicht alltäglicher Besetzung. Ihre Ausbildung machte sie an der Hochschule für Musik Detmold, der Hochschule für Musik und Tanz Köln sowie der Universität Paderborn. Für ihre Liedinterpretationen ist sie schon mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden; zusammen mit dem Gitarristen Jesse Flowers wurde sie vom Deutschen Musikwettbewerb als Stipendiatin in die Bundesauswahl
Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Flowers, 1994 geboren, studierte an der Australian Nationals University und der Akademie für Tonkunst Darmstadt.
Gemeinsam bieten die beiden Künstler ein beeindruckendes Programm: von Dowlands »The First Booke of Songes and a Musicall Banquet« über Brittens »Nocturnal « und Debussys »Mélodies« bis zu Reimanns Gesangsstück »Eingedunkelt« und Liedern Schuberts.

Mezzosopran: Julia Spies
Gitarre: Jesse Flowers

Programm: »Eingedunkelt...«
Werke von: Dowland Britten. Debussy. Reimann. Schubert

www.musikrat.de

Copyright: Stephan Summers

Ort der Veranstaltung

Kloster Weißenau
Abteistraße 2
88214 Ravensburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die ehemalige Klosteranlage im Ravensburger Stadtteil Weißenau prägt bis heute das kulturelle Leben der Stadt maßgeblich. Das prächtige Kulturdenkmal verfügt über einen reich stuckierten Festsaal. In diesem stilvollen Ambiente kommt man in den Genuss erstklassiger Konzerte hochkarätiger Musiker/innen aus aller Welt.

Im Jahr 1145 wurde das Kloster von Gebizo von Ravensburg gestiftet. Die Grundsteinlegung der Kirche, welche im 18.Jahrhundert im barocken Stil umgebaut wurde und auch heute noch als katholische Pfarrkirche der Gemeinde genutzt wird, fand 1152 statt. Auch das Kloster wurde im 18. Jahrhundert saniert, was den barocken Baustil des Gebäudes erklärt. Das ehemalige Stift verfügt außerdem über einen besonders kostbaren Reliquienschatz, den Kaiser Rudolph von Habsburg dem Stift 1283 übergab. Es handelt sich um blutgetränkte Erde, die Maria Magdalena unter dem Kreuz Christis gesammelt haben soll.

Das geschichtsträchtige Gebäude ist ein kulturelles Schmuckstück der Stadt Ravensburg und verfügt über einen sehr außergewöhnlichen, beinahe feierlich anmutenden Charme. Dieser Veranstaltungsort ist stets einen Besuch wert.