Dui do on de Sell - „Vorpremiere von „…und du lach´sch halt!“

Geißhalde 49
78713 Schramberg

Tickets ab 18,00 €

Veranstalter: heimatfabrik, Göttelbachstraße 13, 78713 Schramberg, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 18,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Und wieder machen Sie die Vorpremiere ihres neuen Programmes "… und Du lachsch halt!" im Schramberger Kulturbesen. Welch eine Ehre!.
Auch wenn noch nicht alles zu 100% sitzen wird und das eine oder andere noch abgelesen wird - wir versprechen einen überaus lustigen und vergnüglichen Abend.
Denn wie meinte einmal ein ergriffener Zuschauer: " Es ist eine Gottesgabe, Leute so zum Lachen zu bringen" .
Petra Binder und Doris Reichenauer alias" Dui do on de Sell" haben längst die Spitze des süddeutscjen Kabaretts im Sturm erobert. Auch in ihrem neuen Programms heißt es einmal mehr "brüllen vor Lachen".

Ort der Veranstaltung

Schramberger Kulturbesen
Geißhaldenstraße 50
78713 Schramberg
Deutschland
Route planen

Mitten im schönen Schwarzwald liegt das beschauliche Schramberg, Zuhause des Schramberger Kulturbesens. Die denkmalgeschützten Mauern der ehemaligen Kantine Junghans im gleichnamigen Gewerbepark bieten dem Kulturbesen ein außergewöhnliches Ambiente, in dem die Zuschauer sich entspannt zurücklehnen können um Kultur, Komödie und Literatur zu genießen.

Während der Spielzeit des Schramberger Kulturbesens von Mitte Oktober bis Ende Dezember treten in der alten Kantine nicht nur regionale, sondern auch national bekannte Künstler auf. Erstklassige Solisten und Gruppen, talentierte Musiker und schlagfertige Wortakrobaten – der Schramberger Kulturbesen bietet stets ein abwechslungsreiches Programm, das sich sehen lassen kann!

Auch für das leibliche Wohlbefinden wird gesorgt: Mit leckeren schwäbischen Gerichten und Getränken aus der Umgebung werden die Gäste beim Schramberger Kulturbesen zu jeder Veranstaltung verwöhnt.
Zu erreichen ist der Gewerbepark Junghans denkbar einfach durch den Schramberger Tunnel. Parkplätze sind vor Ort in ausreichendem Maß vorhanden.