Dui do on de Sell - Das Zauberwort heißt Bitte!

Bei den Thermen 4
72574 Bad Urach

Tickets from €23.00
Concessions available

Event organiser: Kurverwaltung Bad Urach, Bei den Thermen 4, 72574 Bad Urach, Deutschland

Select quantity

Einheitspreis

Normalpreis VVK

per €23.00

Ermäßigt VVK

per €21.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigungsberechtigt sind Kinder bis einschl. 15 Jahre, Schüler, Studenten, Menschen mit Schwerbehinderung ab 80% und Inhaber der Bad Uracher Gästekarte.
Bitte halten Sie Ihren Ermäßigungsnachweis am Einlass bereit.
Ermäßigungen sind nicht kombinierbar.
Rollstuhlplätze bitte telefonisch unter 07125-94320.
print@home after payment
Mail

Event info

Mit den beiden Putzfrauen-Figuren „Mariele“ und „Karlene“ gelang Petra Binder und Doris Reichenauer ein Turboaufstieg in der süddeutschen Kabarett-Landschaft. Heute sorgen die Künstlerinnen des schwäbischen Duos „Dui do on de Sell“ kontinuierlich für ausverkaufte Hallen und johlende Zuhörer. In ihrem Programm „Das Zauberwort heißt BITTE!“ lassen die beiden scharfzüngigen Damen aus dem Ländle die Kittelschürzen nun hinter sich und wenden sich den dunklen Seiten der Gesellschaft zu: Dem Leben in der schwäbischen Kleinstadt.

Beim kabarettistischen Blick durch anderer Leute Küchenfenster fördern die beiden Natternzungen alles zutage, was sonst säuberlich hinter wackelnden Vorhängen verborgen bleibt: Nörgelnde Ehemänner, die nur deshalb noch da sind, weil ihre Kofferpack-Inkompetenz sie vor dem Rauswurf bewahrt hat. Söhne mit dem Modeverständnis eines New Yorker Straßengangsters. Töchter, die als Freund gleich einen bedrohlich tätowierten Glatzkopf anschleppen. Verzweifelte Versuche, mittels Yoga den fortschreitenden körperlichen Verfall aufzuhalten. Und dann noch die Angst vor verfrühten Oma-Freuden, weil der unter digitaler Demenz leidende Sprössling das mit der Verhütung nur noch hinbekommt, wenn man ihm die Sache anhand von Internet-Metaphern erklärt. Gott sei Dank gibt es die beste Freundin, mit der man alles emotional per Kampftratsch-Therapie aufarbeiten kann – und die alles zielsicher zur Nachbarin weiterträgt, was man unter dem Prädikat „bloß nicht weitersagen“ preisgegeben hat.

„Das Zauberwort heißt BITTE!“ ist eine geniale Mischung aus skrupellos-unterhaltsamer Gesellschafts-Abrechnung und warmherziger Lebensbetrachtung. Petra Binder und Doris Reichenauer geben dabei auf brillante Weise die schwäbische Variante der Desperate Housewives: Harmlose Glitzerfassade mit High-Heels und Kroko-Handtäschchen – doch wehe, was dahinter kommt. Mit der Schlagfertigkeit einer Baseball-Keule und dem Instinkt eines Trüffelschweins gewähren die beiden Mundart-Virtuosinnen von „Dui do on de Sell“ einen hintersinnigen Einblick in die Abgründe der modernen Schwaben-Welt. Und dieser ist ebenso erheiternd wie gruselig. Das Publikum darf in dieser verbalen Kampfhandlung Zuhörer und Sparring-Partner in einem sein. Vor allem aber wird es in den Klauen der beiden sympathischen Schwertgoschen zum Ziel erbarmungsloser Attacken auf die Lachmuskeln. Der Big-Brother-Container wird beim Parforce-Ritt der beiden Damen so überflüssig wie der Gang zum Therapeut. Denn die Kreuzung aus Lästerstunde und Comedy-Talk ist unheimlich belebend, grandios unterhaltsam und vor allem: herrlich authentisch.

Location

Haus des Gastes
Bei den Thermen 4
72574 Bad Urach
Germany
Plan route

Das am Fuße der Schwäbischen Alb gelegene Bad Urach ist vor allem als Luftkurort und Heilbad bekannt, in dem Arbeit und Alltag getrost vergessen werden können. Dem weitaus anspruchsvolleren Kunststück beides zu vereinen, hat sich das Haus des Gastes angenommen. Ideale Work-Life-Balance garantiert!

Das inmitten des Kurzentrums von Bad Urach gelegene Tagungscenter erweckt auf den ersten Blick den Eindruck einer Quelle der Entspannung. Durch die direkte Lage am Kurpark, mit einer malerischen Aussicht auf die umliegenden Wälder, entsteht sofort eine Wohlfühl-Atmosphäre, der man sich nur schwer entziehen kann. Selbiges gilt für das Interieur des Hauses. Die einzelnen Tagungsräume bestechen mit einer stilvoll-eleganten Einrichtung, die die perfekten Voraussetzungen für ein angenehmes Arbeitsklima sind. Je nach gemieteter Räumlichkeit können darin zwischen 20 und 200 Personen untergebracht werden, deren Versorgung entweder vom hauseigenen Personal oder dem benachbarten Biosphärenhotel Graf Eberhard übernommen wird.

Für Anreisen mit dem Auto verfügt das Haus des Gastes über großzügige und kostenlose Parkmöglichkeiten. Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs können die Einrichtung aber ebenfalls problemlos von der Haltestelle „Wasserfall/Kurzentrum“ in wenigen Gehminuten erreichen.