Dr.Murkes gesammeltes Schweigen - Heinrichs Bölls 100.Geburtstag

Bartel, Schönleber, Buddenkotte, Eid, Sebastian, Genc, Barth  

Gertrudenstr. 24 50667 Köln

Tickets ab 21,50 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kabarett Klüngelpütz e.V., Rüdigerstr. 94, 51109 Köln, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitspreis

Normalpreis

je 21,50 €

Schüler, Studenten, Auszubildende, Arbeitslose

je 14,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Bei Ermäßigungskarten den entsprechenden Ausweis bitte an die Abendkasse mitbringen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Zum 100.Geburtstag von Heinrich Böll bringen im Klüngelpütz Satiriker, Kabarettisten, Autoren, Schauspieler und Musiker die Nachkriegssatire von Böll als szenische Lesung auf die Bühne.
TAZ-Autor und Lesebühnengründer Christian Bartel und Theaterchefin Marina Barth überarbeiten den Text behutsam, die Jazzerin Laia Genc übernimmt am Piano den nonverbalen Part. Autoren, Kabarettisten und Schauspieler wie Katinka Buddenkotte, Dagmar Schönleber, Marcel Eid, Christian Bartel und Philipp Sebastian lesen mit verteilten Rollen.
In Bölls Kurzgeschichte geht es um die Kontinuität, mit der sich die Nazideologie im Nachkriegsdeutschland fortsetzen ließ. Erschreckend hier gerade in Sachen Kunst und Kultur und wie sie – in diesem Fall - über die Radiosender Verbreitung fand.
Böll selbst erklärte damals, einer Welt entgegentreten zu wollen, „die dauernd schreit, die laut ist und schon damals laut war und heute noch lauter ist“. Der Figur des Murke obliegt es, „dem Schweigen einen Altar zu bauen“.
Dies hat in 2017 rein gar nichts nichts an Aktualität eingebüßt – munter und vergnügt, so wie diese Satire daherkommmt, werden die Protagonisten des Kölner Kabarett-Theaters Klüngelpütz Bölls frühe Medienkritik erneut auf den Punkt bringen.

Ort der Veranstaltung

Kabarett Klüngelpütz
Gertrudenstr. 24
50667 Köln
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Klüngelpütz ist die einzige Kölner Kabarettbühne beinahe ausschließlich Eigenproduktionen zeigt und das älteste Kabarett mit eigenem Ensemble. Unter der Leitung von Maria Barth ist die kleine aber feine Bühne ein Ort zum Lästern und Lachen auf hohem künstlerischen Niveau geworden.

Rund 12 hauseigene Produktionen werden hier jede Spielzeit aufgeführt. Dabei erstreckt sich die Bandbreite des Programms von Impro-Theater über satirische Lesungen, Musik und kabarettistische Stadtführungen bis hin zum Herzstück des Theaters: dem literarischen und Politischen Kabarett. Bei angenehmer Wohlfühlatmosphäre wird den Gästen hier seit über vier Jahrzehnten geistreiche Unterhaltung geboten.

Ein großes Anliegen des Theaters ist es aber auch, Interessierten das Kabarett näher zu bringen. Im Klüngelpütz ist jeder gern gesehen. Hier wird nach dem Low-Budget-Konzept gearbeitet: Die Veranstaltungen sind frei nach dem Motto „gemeinsam Spaß haben auch ohne viel Geld“, sehr preisgünstig. Für Senioren bietet das Theater außerdem sechs Vorstellungen im Jahr inklusive Fahrservice an. Wer daneben selbst aktiv werden möchte, kann an den Nachwuchswettbewerben teilnehmen, die jeden dritten Freitag im Monat stattfinden oder aber einen zehnwöchigen Kabarett-Intensivkurs mit abschließender Aufführung belegen und sich hier nach Lust und Laune austoben!