Dresden: Lustige Rundfahrt in sächsischer Mundart - Nu da macht dor Euern Dreck aleene...


Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Barokkokko - Die Erlebnisagentur, Carl-Zeiß-Straße 5a, 01129 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

Tour-Ticket

Vollzahler

je 20,00 €

Kind (7-14 Jahre)

je 10,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Nu da macht dor Euern Dreck aleene...

Erleben Sie die sächsische Hauptstadt einmal ganz anders. Der letzte sächsische König besteigt mit Ihnen eine Großraum-Kalesche und erzählt Ihnen von den kleinen und großen Dingen, die ihn begeistern oder in den Wahnsinn treiben und das so, wie ihm der Schnabel, oh Verzeihung – der königliche Mund – gewachsen ist. Kein Auge bleibt trocken, wenn er von der nicht ganz so einfachen Erziehung seiner Frau und Kinder spricht oder seine eigenen kleinen
Missgeschicke auf dem ach so glatten Parkett der Diplomatie und der öffentlichen Auftritte
auf die Schippe nimmt. Ja, er war und ist der Liebling der Sachsen, trotz oder gerade wegen
seiner schnoddrigen, unverfälschten Art.

Dauer: 90 min
Treffpunkt: 19.00 Uhr am Bus vor dem Gedenkstein an der Frauenkirche
Laufzeit: Fr. und Sa.im Zeitraum 1.3.17 – 6.1.18

Ort der Veranstaltung

Am Gedenkstein vor der Frauenkirche
Neumarkt
01067 Dresden
Deutschland
Route planen

Der Dresdner Neumarkt liegt mitten im Herz der Altstadt zwischen Altmarkt und Elbe. Zahlreiche historische Gebäude wurden am Neumarkt nach ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg rekonstruiert und so erstrahlt der Platz heute in seinem historischen Glanz.

Besonderes Highlight am Neumarkt ist die Frauenkirche. Sie stammt aus dem Barock und wurde zu einem der prachtvollsten Zeugnisse des protestantischen Sakralbaus in Deutschland. Durch Luftangriffe und einen Feuersturm im Februar 1945 wurde sie schwer beschädigt. Nach einem tiefen Dornröschenschlaf zu DDR-Zeiten, wurde sie von 1994 bis 2005 wieder aufgebaut. Heute zählt sie zu einer der Attraktionen der Stadt. Am Neumarkt befinden sich aber noch weitere Highlights, wie zum Beispiel das Johanneum mit Fassade im Stil des Klassizismus sowie das Kurländer Palais.

Der Neumarkt ist Sinnbild der Dresdner Geschichte. Seit der Wiederbebauung gilt der Platz als zentraler Treffpunkt in Dresden. Viele Straßen durchziehen sich vom Neumarkt aus durch die Innenstadt und damit passiert jeder Besucher zwangsläufig diesen historisch bedeutsamen Ort. Kommen auch Sie an den Neumarkt und starten Sie von hier aus eine Tour durch die sächsische Landeshauptstadt.