Dresden: Barocker Nachtspaziergang - Von Festen, Gelagen und anderen Lustbarkeiten

Georg-Treu-Platz 1
01067 Dresden

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Barokkokko - Die Erlebnisagentur, Carl-Zeiß-Straße 5a, 01129 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

Tour-Ticket

Vollzahler

je 15,00 €

Kind (7-14 Jahre)

je 10,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Dort wo es zur Blütezeit der sächsischen Kunstsammlungen die größten Feste gab, erwartet Sie der Gastgeber, Heinrich Reichsgraf von Brühl, um Sie auf seine Terrasse einzuladen. Hier
berichtet er von seinen Prachtbauten und einer Epoche nimmer endender Feste und der zügellosen Verschwendungssucht.

Dauer: 60 min
Treffpunkt: 21.45 Uhr an der Brühlschen Terrasse/ Ausgang Münzgasse
Laufzeit: Jeden Dienstag und Mittwoch vom 5.6. bis 29.8.18

Ort der Veranstaltung

Brühlsche Terrasse
Georg-Treu-Platz 1
01067 Dresden
Deutschland
Route planen

Die Brühlsche Terrasse zählt zu den wichtigsten Baudenkmälern der Dresdner Altstadt. Sie ist sowohl wichtiger Knotenpunkt zwischen den beiden Uferseiten der Elbe als auch beliebter Startpunkt für historische Stadtführungen oder barocke Nachtspaziergänge, wie sie in der sächsischen Hauptstadt beliebt sind.

Mit direktem Blick auf die Elbe und das andere Ufer, wo sich der Goldene Reiter und die Dresdner Neustadt erstrecken, ist es der ideale Ort für ein erholsames Innehalten. Flanieren Sie an historischen Sehenswürdigkeiten und plastischen Kunstwerken vorbei, wie beispielsweise der Figurengruppe „Vier Jahreszeiten“ von Johannes Schilling oder dem hinreißenden Planetendenkmal. Errichtet wurde der „Balkon Europas“ vor über 400 Jahren im Zuge der Dresdner Befestigungsanlagen und geht in seiner nachwirkenden Benennung auf den sächsischen Premierminister Heinrich von Brühl zurück. Heute wird der 500 m lange Promenadenabschnitt in der Hochsaison von mehreren tausend Touristen täglich überschritten.

Sie finden die Brühlsche Terrasse am nördlichen Saum der Dresdner Altstadt, wo sie von den Brühlschen Gärten, dem Albertinum und der staatlichen Hochschule für Bildende Künste eingegrenzt wird. Von der anderen Uferseite erreichen Sie die Promenade auf bestem Wege über die Augustusbrücke.