Drei Haselnüsse für Aschenbrödel - nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm

Kurt-Drees-Straße 4
42283 Wuppertal

Tickets ab 20,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH, Kurt-Drees-Straße 4, 42283 Wuppertal, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček

Musik von Karel Svoboda

Familienstück ab 6 Jahren

in Kooperation mit dem Sinfonieorchester Wuppertal

»Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen«. Wer kennt sie nicht, die Geschichte des armen Mädchens, das von Stiefmutter und Schwester gepeinigt und in Sack und Asche gehalten wird – bis eines Tages der Prinz auf der Suche nach einer Braut ist und die wahre Schönheit magisch doch noch zu Tage tritt. Der berühmte Märchenstoff wird in unzähligen Varianten erzählt. Der Film ›Drei Haselnüsse für Aschenbrödel‹ aus dem Jahr 1973 hat Kultstatus und ist aus dem weihnachtlichen Fernsehprogramm nicht mehr wegzudenken. Die berühmte Filmmusik von Karel Svoboda wird in unserer Bühnenfassung vom Sinfonieorchester Wuppertal gespielt und an ausgewählten Terminen im Opernhaus auch live zu erleben sein.

Inszenierung: Henner Kallmeyer
Bühne: Franziska Gebhardt
Kostüme: Silke Rekort

Ort der Veranstaltung

Opernhaus Wuppertal
Kurt-Drees-Straße 4
42283 Wuppertal
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Opernhaus Wuppertal ist die Hauptspielstätte der Wuppertaler Bühnen, dem kommunalen Stadttheaterbetrieb Wuppertals und bietet ein abwechslungsreiches Programm mit den drei Sparten Oper, Schauspiel und Tanz.

Ursprünglich wurde das Gebäude 1905 im Stil des Neubarock und des Jugendstils errichtet. Nach umfassenden Sanierungsarbeiten in den 1950er Jahren, einer Modernisierung und Erweiterung in den 1970er Jahren sowie einer Grundsanierung in den Jahren 2006 bis 2009, wird das Opernhaus heute als Schmuckstück der Stadt sowie als herausragendes Beispiel für die Baukunst der 50er angesehen und steht unter Denkmalschutz. Doch das Haus ist nicht nur architektonisch beeindruckend. Auch das Ensemble bietet Unterhaltung, bestehend aus Oper und Schauspiel, auf höchstem Niveau. Seit 1974 ist es zudem Spielstätte des Tanztheaters von Pina Bausch.

Das Opernhaus ist zweifellos eine bedeutende kulturelle Institution des Bergischen Landes. Zusammen mit den anderen Spielstätten der Wuppertaler Bühnen, trägt es maßgeblich zu dem vielfältigen kulturellen Angebot der Region bei und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.