"Drei Frauen aus Deutschland" - Eine literarische Revue

Merseburger Str. 14 Deu-06667 Weißenfels

Tickets ab 25,20 €

Veranstalter: Stadt Weißenfels, Markt 1, 06667 Weißenfels, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

"Du verlierst nur, was du nicht wagst." (Bettina von Arnim)
Geschichte wird von Männern geschrieben – diesen Eindruck erwecken zumindest die Geschichtsbücher. Frauen kommen darin nur als Randfiguren vor; oder eben: im Umfeld berühmter Männer.
Geschichte aus dem weiblichen Blickwinkel erzählt die leise literarische Revue "Drei Frauen aus Deutschland". Zweihundert Jahre deutsche Geschichte - beobachtet entlang der Lebenslinien dreier Schriftstellerinnen: Bettina von Arnim, Else Lasker-Schüler, Erika Mann. Berührende, oft humorvolle Einblicke in drei Frauenleben. Gedanken von verstörender Aktualität.
Bettine von Arnim, geborene Brentano, provozierte das bürgerliche und aristokratische Establishment ihrer Zeit mit ihren liberalen Gedanken. Ähnlich provozierend waren Jahrzehnte später die Bürgerschreckauftritte der großen Lyrikerin Else Lasker-Schüler.
Und Erika Mann entwickelte sich im Laufe ihres Lebens von einer vergnügungssüchtigen Bohemienne zu einer politisch denkenden, engagierten Frau.
An diesen drei Biographien wird deutlich: Leistungen von Frauen wurden von den männlichen Chronisten in der Regel nicht nur ignoriert - sie wurden vom vermeintlich "starken Geschlecht" oft geradezu behindert. So waren auch diese drei Frauen Vorreiterinnen für ein selbstbestimmtes Leben - ironischerweise: nicht nur für Frauen. Denn wie sagte schon Bettina von Arnim: "Selbstdenken ist der höchste Mut. Wer wagt, selbst zu denken, der wird auch selbst handeln, und wer nicht selbst denkt, nicht aufs freie, uferlose Meer steuert mit seinem Geist, der wird die Gottheit nicht selbst erreichen. Handeln ist Selbstsein. Denn wir bauen selbst den Himmel, sonst kommt er nicht zur Welt."

Ort der Veranstaltung

Kulturhaus Weißenfels
Merseburger Strasse 14
06667 Weißenfels
Deutschland
Route planen

Als zentraler Veranstaltungsort in Weißenfels lockt das Kulturhaus mit seinem breitgefächerten Programm aus Theater, Musical, Kabarett oder Konzert wöchentlich viele begeisterte Besucher in seine Hallen. Das Haus kann sich dabei auf eine über hundertjährige Tradition berufen.

Bereits 1872 wurde das heutige Kulturhaus erstmals erwähnt und war mit seiner Nutzung als Theater und Varieté schon seit 1898 kultureller Anlaufpunkt der Bürger von Weißenfels. Mit einem Brand, der 1987 das Bühnenhaus zerstörte, kam der Spielbetrieb fast zum Erliegen, doch nach der Rekonstruierung des Saales konnte der bis dahin eingeschränkte Spielbetrieb 1998 wieder aufgenommen werden.

Im Großen Saal finden bis zu 1.000 Gäste Platz, mit Einbezug des Wintergartens sogar noch mehr. Der Klubsaal ist perfekt für kleinere Anlässe geeignet, durch Konferenzräume wird das Raumangebot erweitert. Das Theaterrestaurant Weinheimisch sorgt bei jeder Veranstaltung für den passenden kulinarischen Genuss, egal ob in Form eines festlichen Dinners oder eines exklusiven Cateringangebots.