Dr. MARK BENECKE - INSEKTEN AUF LEICHEN

Murnaustraße 1 65189 Wiesbaden

Veranstalter: Schlachthof Wiesbaden, Murnaustr.1, 65189 Wiesbaden, Deutschland

Tickets

AUSVERKAUFT!

Veranstaltungsinfos

Ist Dr. Mark Benecke am Werk, ist es meist längst zu spät. Als Deutschlands berühmtester Kriminalbiologe bereist der Herr der Maden die ganze Welt, um die mysteriösesten Fälle aufzuklären und sie in humoristischen Shows seinem Publikum vorzustellen.

Erstmals für Furore sorgte Benecke bereits in den 1990er Jahren, als er in der russischen Hauptstadt Moskau den Totenschädel Adolf Hitlers untersuchen und für echt erklären konnte. Ein besonderen Faible hegt er von Beginn an für Insekten, die Leichen besiedeln, wodurch sich auch sein Spitzname „Dr. Made“ leicht ableiten lässt. Studiert hat der gebürtige Rosenheimer an der Uni Köln, promovierte im Institut für Rechtsmedizin und bildete sich in diversen fachspezifischen Ausbildungen, unter anderem an der US-amerikanischen FBI-Academy, weiter. Anhand seiner Analysen konnten unzählige Straftäter überführt werden. Übersät mit Tattoos und mit zahlreichen Piercings versehen wirkt Mark Benecke nicht nur wie ein Paradiesvogel, sondern lebt diese Divise auch in vollen Zügen. So ist er beispielsweise Vorsitzender der "Transylvanian Society of Dracula", Mitglied der Kölner Donaldisten (die sich der Erforschung von Familie Duck und dem Entenhausener Universums verschrieben haben), Musiker, Moderator und Präsident von Pro Tattoo. Und als wäre das Alles nicht schon genug veröffentlicht Benecke darüber hinaus noch zahlreiche wissenschaftliche Sachartikel, Kinderbücher und Experimentierkästen. Mit morbidem Charme und jeder Menge Humor, löst Benecke wahre Begeisterungsströme aus und fasziniert mit seiner Sicht auf das unbeliebte Thema „Tod“.

Mark Benecke gelingt es wie keinem zweiten sein Fachwissen virtuos und zugleich verständlich dem interessierten Laien zu vermitteln. Können Maden und Fliegen tatsächlich einen Mörder überführen? Und was sagen die verschiedenen Blutspritzer über den Tathergang aus? Dr. Made gewährt den Zuschauern einen spannenden Einblick in die spektakulärsten Fälle und in die Arbeit eines erfolgreichsten Kriminalbiologen unserer Zeit.

Ort der Veranstaltung

Schlachthof Wiesbaden
Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Unweit des Hauptbahnhofs ist der Schlachthof zu einem der wichtigsten Veranstaltungsräume der hessischen Landeshauptstadt avanciert. Stars wie „Sportfreunde Stiller“, „Sisters of Mercy“, „Dropkick Murphys“ und „Deichkind“ sind hier schon aufgetreten.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Schlachthof errichtet. Nach hundertjähriger Inbetriebnahme wurden die Hallen geschlossen. Mitte der 1990er begann dann der Umbau des Schlachthofs zur Konzertbühne. In unzähligen Stunden verwandelten Freiwillige und Musikbegeisterte die kargen Hallen in ein kulturelles Zentrum. 2010 folgte ein weiterer Umbau, bei dem die Stadt mithalf. Hier zeigt sich, wie sehr der Schlachthof im Ansehen der Stadt gestiegen ist. Jetzt bietet der Schlachthof Platz für große Konzerte, Poetry Slams und Lesungen. Schon von weitem lädt der Schlachthof mit seiner einzigartigen Fassade ein. Graffiti-Künstler aus aller Welt haben sich hier verewigt. Und das Äußere zeigt, was das Innere zu bieten hat: Kunst fernab des Mainstreams, rau und unangepasst, nicht so makellos wie die Fassaden des Theaters oder des Kasinos.

Der Schlachthof in Wiesbaden hat es schon längst zu internationalem Ruhm geschafft. Die großen Bands machen hier Halt, um die Atmosphäre zu genießen und den begeisterten Zuhörern einzuheizen.