Um bestmöglich für Ihre Sicherheit zu sorgen, wurden alle Veranstaltungen unseres Angebots mit den vorgeschriebenen Corona-Schutzmaßnahmen freigegeben. Dazu gehören beispielsweise Lüftungskonzepte oder Abstandsregelungen.

Dorothee Carls zeigt: "Einer" 5+ - 5+

Dorothee Carls  

Schiffbauergasse 4 E
14467 Potsdam

Tickets from €6.00 *

Event organiser: T-Werk e.V. Internationales Theater- u. Theaterpädagogikzentrum, Schiffbauergasse 4 E, 14467 Potsdam, Deutschland

Select quantity

Freie Platzwahl

Kinder

per €6.00

Normal

per €8.00

Familien

per €23.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung

Information on concessions

Ermäßigung wird gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt für: StudenteInnen Auszubildende, FSJlerInnen, Arbeitslose, Hartz-IV-EmpfängerInnen, Schwerbeschädigte und RentnerInnen.
print@home after payment
Mail

Event info

Objekttheater nach dem Buch von Christine Nöstlinger

Es war einmal Einer, der hatte niemanden und nichts. Der hatte nicht einmal einen Namen. Alles, was sich in Einers Hosentaschen findet, sind Dinge, die er am Wegrand aufsammelt: eine schillernde Vogelfeder oder eine alte Dose. Und trifft er auf Kinder, gibt er alles wieder her. Eines Tages jedoch begegnet Einer der kugelrunden Frau, in die er sich verliebt. Als sie ein Kind bekommen, ist Einer nicht mehr namenlos, sondern der Vater von Hans. Doch Einer hat Sehnsucht nach der Weite.

Dorothee Carls ist Absolventin der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin, Abteilung Puppenspielkunst. Seit 2006 arbeitet sie als Puppenspielerin in Engagements, wie zum Beispiel am Puppentheater Erfurt und am theater junge generation (tjg) in Dresden, sowie freischaffend mit eigenen Produktionen und in freien Theatergruppen wie dem Theater Urknall und dem Ensemble die exen.

Location

T-Werk Potsdam
Schiffbauergasse 4e
14467 Potsdam
Germany
Plan route
Image of the venue

Das T-Werk in Potsdam steht seit seiner Gründung für innovatives und zeitgemäßes Kulturprogramm der Extraklasse. Anders lässt sich das reichhaltige Angebot aus Theateraufführungen, Tanzperformances, Konzerten und Kleinkunst nicht beschreiben.

Ab dem Zeitpunkt, als das T-Werk 2004 eine eigene Spielstätte in der bekannten Schiffbauergasse erhielt, sprießen Jahr für Jahr vielfältige Produktionen aus dem dortigen Kulturboden. Das Besondere: Der Spielplan versteht sich als generationsübergreifendes Konzept und bietet Inszenierungen für alle Altersgruppen. Weitere Highlights bilden die alljährlichen Festivals und Langen Nächte, die ein Garant für begeisterte Besucherinnen und Besucher sind. Wer auch nur einen Funken Kulturfreude in sich trägt, muss diese Hochburg besuchen.

Dazu kommt noch die gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Von der nächstgelegenen Haltestelle sind es nur wenige Gehminuten zum T-Werk. Anreisende mit einem Privatfahrzeug finden kostenpflichtige Parkmöglichkeiten am Süd-Eingang der Location.