Donaueschinger Musiktage 2018 - 3. Konzert – Ivan Fedele, Malin Bang, Isabel Mundry, Marco Stroppa

SWR Vokalensemble, SWR Symphonieorchester, Michele Marelli, IRCAM  

An der Donauhalle 2
78166 Donaueschingen

Veranstalter: Donaueschinger Musiktage (Gesellschaft der Musikfreunde e.V.), Karlstraße 58, 78166 Donaueschingen, Deutschland

Tickets

Karten eventuell noch vor Ort erhältlich.

Veranstaltungsinfos

Michele Marelli, Bassetthorn
IRCAM
SWR Vokalensemble
Dirigent: Florian Helgath
SWR Symphonieorchester
Dirigent: Pascal Rophé

Ivan Fedele Air on air für Bassetthorn und Orchester
Uraufführung / Kompositionsauftrag des SWR und der Fondazione Orchestra Regionale Toscana

Malin Bang splinters of ebullient rebellion fur Orchester
Uraufführung / Kompositionsauftrag des SWR und des Royal
Stockholm Philharmonic Orchestra in Kooperation mit EMS

Isabel Mundry Mouhanad fur Chor
Uraufführung / Kompositionsauftrag des SWR

Marco Stroppa Come Play With Me fur Elektronik und Orchester
Uraufführung / Kompositionsauftrag des SWR, des Orchestre de Paris und von Francoise und Jean Philippe Billarant

SWR2 live und SWRClassic.de live

Das Gleichgewicht eines Orchesters ist ein labiles. Es wirken Prozesse von Annäherung und Ablehnung, von Konfrontation und Verschmelzung auf das Orchester ein. In ihrem neuen
Stück untersucht Malin Bang dieses Gleichgewicht und geht der Frage nach, wie einige Wenige die Meinung einer Mehrheit beeinflussen und manipulieren können: das Orchester in der Filterblase. Ivan Fedele arbeitet mit dem Atem der Musiker*innen, mit Luftströmen, dem Entstehen und dem Verklingen des Tons. Marco Stroppa widmet sich in seinem Konzert für Elektronik und Orchester einem Gedicht von William Butler Yeats: eine zärtliche Liebeserklärung an die Geschöpfe der Natur. Ein gleichermaßen politisches und privates Ansinnen bei Isabel Mundry in ihrer Vertonung eines Interviews mit dem Flüchtling Mouhanad.

The equilibrium of an orchestra is an unstable one. The orchestra is acted on by processes of rapprochement and rejection, confrontation and merging. Malin Bang’s new
piece examines this equilibrium and considers how a few can influence and manipulate the opinion of a majority: the orchestra in a filter bubble. Ivan Fedele works with the
musician’s breathing, with airstreams and the emergence and expiry of sounds. Marco Stroppa focuses on a poem by William Butler Yeats in his concerto for electronics and
orchestra: a tender declaration of love to the creatures of nature. A private and at the same time political concern in Isabel Mundry‘s scoring of an interview with refugee Mouhanad.

Ort der Veranstaltung

Donauhallen
An der Donauhalle 2
78166 Donaueschingen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Donauhallen in Donaueschingen prägen das kulturelle Leben der Stadt im Schwarzwald. Mit einem variablen Raumkonzept bietet der Hallenkomplex Raum für die unterschiedlichsten Veranstaltungen. Egal, ob Konzerte, Tanz, Messen, Vorträge oder Ausstellungen: Die Donauhallen sind für jedes Event die passende Location.

Die Hallen sind ein Ensemble, das keine Wünsche offen lässt: Der Strawinsky Saal ist die ideale Eventlocation für Tagungen, Konzerte, Firmenfeiern und Tonaufnahmen. Mit einem Podesterieboden ist eine ansteigende Bestuhlung sowie eine Bühne an jeder Stelle im Saal möglich. Exzellente Akustik, hochwertige Tontechnik sowie modernste Beleuchtungsanlagen runden die Funktionalität des Saals ab. Der größere Mozart Saal ist der ideale Raum für jegliche Events, von Konzerten bis zu großen Kongressen. Umfassende Gestaltungsmöglichkeiten bietet auch der Bartók Saal – etwa für Messen, Produktpräsentationen oder Konzerte. Mehrere variable Seminarräume und das wunderschöne Mozart Foyer stehen ebenfalls für Veranstaltungen zur Verfügung. Auf insgesamt mehr als 3.000 m² Fläche können sich Gäste an der modernen Architektur in Verbindung mit einer exzellenten Akustik erfreuen.

Die Location befindet sich im Herzen der Stadt Donaueschingen. Vor den Donauhallen stehen rund 100 Parkplätze für die Besucher zur Verfügung. Die Bushaltestellen „Käferbrücke“ und „Siedlersteg“ sind in nächster Nähe zu finden. Der Bahnhof „Donaueschingen Mitte/Siedlung“ ist ebenfalls fußläufig zu erreichen.