DOMINIC J MARSHALL TRIO [uk]

Dominic J Marshall [p, keys, synth], Sam Vicary [bass], Jamie Peet [dr]  

Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden

Tickets ab 21,90 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: JAZZCLUB TONNE e.V., Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

Vorverkauf

Normalpreis

je 21,90 €

ermäßigt

je 15,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

ermäßigten Eintritt erhalten Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Dresdenpassinhaber
Ermäßigunsberechtigung ist am Einlass nachzuweisen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der Keyboarder des Cinematic Orchestra mit dem hippen Großstadtjazz seines Trios

„With all the headlines about Glasper and Kamasi, it’s time to make some room for an ultra-hip yet jazz-schooled Brit doing his own challenging version of hip hop and electronica-charged soulful cosmic jazz", schrieb das renommierte Magazin Jazzwise kürzlich über den trotz seiner jungen Jahre bereits enorm erfolgreichen britischen Pianisten/Keyboarder DOMINIC J MARSHALL.
Jamie Cullum ist einer seiner größten Fans, das Cinematic Orchestra holte ihn 2016 als seinen neuen Keyboarder, sein eigenes Trio wurde 2017 zum North Sea Jazz Festival eingeladen und mit den namhaften Jazz Re:Freshed Series auf ausgedehnte Tournee durch Großbritannien geschickt.
Man hört es Marshalls Spiel an, dass er die großen Jazzpianisten von gestern und heute verinnerlicht hat. Auf sehr besondere Art weiß der äußerst talentierte Tastenmann mit seinen Triokollegen einen wirklich hippen Mix aus Jazz, Klassik, Funk, HipHop und Soul zu schaffen. "New Urban Jazz", neuer Großstadtjazz. Und ein neues Album des DOMINIC J MARSHALL TRIOs – gar schon die dritte Veröffentlichung des Pianisten in diesem Jahr (!) – gibt es heute im Releasekonzert.

Videos

Ort der Veranstaltung

Die Tonne im Kurländer Palais
Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden
Deutschland
Route planen

Der Jazzclub Neue Tonne Dresden, der im Volksmund oft Jazzclub Tonne oder kurz „Tonne“ genannt wird, gehört zu den bekanntesten Jazzclubs im Osten Deutschlands. Die 1977 gegründete Interessengemeinschaft Jazz der Kulturbund-Stadtorganisation Dresden organisierte Ende der 70er zahlreiche Jazzkonzerte in verschiedenen Einrichtungen. Die IG baute das Kellergewölbe des Kurländer Palais aus und bezog dieses 1981, der Name „Tonne“ prägte sich ein und entwickelte sich zu einem der bekanntesten Clubs der DDR.

Ab 1997 siedelte die Tonne in andere Locations über, bis sie im Herbst 2015 wieder zurück ins Kurländer Palais zog, welches Mitte der 00er Jahre als letzte altstädtische Ruine wiederaufgebaut wurde. Über 100 Veranstaltungen und Konzerte werden pro Jahr angeboten.

Das Kurländer Palais liegt am östlichen Rand der Inneren Altstadt, wenige Meter vom Albertinum und der Frauenkirche entfernt. Wer vom Hauptbahnhof anreist, steigt in die Straßenbahnlinie 3 und fährt wenige Stationen bis zum Pirnaischer Platz. Von dort aus sind es noch etwa 100 m zu Fuß in Richtung Elbe.