DIRKSCHNEIDER - Back To The Roots Part 2

Fürstenauer Weg 126 Deu-49090 Osnabrück

Tickets ab 34,00 €

Veranstalter: Carlo Korte, Möserstr.40, 49074 Osnabrück, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 34,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

DIRKSCHNEIDER – Tour wird aufgrund der enormen Nachfrage verlängert - nahezu komplett neue Setlist


Sein Name steht wie kaum ein anderer für international
erfolgreiche deutsche Metal-Musik. Seine Stimme ist die Seele von
zeitlosen Hits wie „Metal Heart“, „Princess Of The Dawn" oder „Balls To
The Wall“: seit letztem Jahr erscheinen die vielen Rockfans noch einmal glanzvoller als ohnehin schon – im Rahmen einer Abschiedstour vom Kapitel Accept gab sie Ikone Udo Dirkschneider noch einmal zum Besten und schrieb damit noch einmal Erfolgsgeschichte: mehr als zwei Drittel aller Shows weltweit waren restlos ausverkauft. Die Dirkschneider-Tour führte ihn dabei durch die seit langem größten Hallen seiner Karriere.

Als am 18. Dezember in Solingen der Vorhang für Europa und Anfang Februar in Philadelphia/USA für weltweit fiel, konnte es das irgendwie noch nicht gewesen sein. Unzählige Stimmen nach einer Fortsetzung wurden laut, unzählige Wünsche nach vielen Accept-Klassikern, die auf der zurückliegenden Tour nicht gespielt wurden und die aber unmöglich einfach so in der Vergangenheit verschwinden sollen.

Überwältigt von den vielen Feedbacks und nicht zuletzt auch von dem enormen Erfolg der zurückliegenden Tour, wird es im Herbst nun eine Fortsetzung geben.
Und trotzdem ist und bleibt die Tour im letzten Jahr ein Abschied für immer – eine Setlist wie es sie im letzten Jahr gab, wird es defintiv nie mehr geben. Dirkschneider gehen 2017 mit einer nahezu komplett neuen Setlist auf Gastspielreise!

„Es sind noch so viele Hits übrig, die wir beim letzten Mal nicht gespielt haben, die aber permanent gewünscht wurden“, so Udo Dirkschneider. „Also wollen wir das jetzt auf dieser Tour einfach machen.“

Begleitet wird erneut von den Musikern seiner aktuellen Band
U.D.O. – für den jüngst ausgestiegenen Gitarristen Kasperi Heikkinen wird in Kürze ein Nachfolger benannt werden.
Das deutsche Rock-Urgestein erzählt damit ein großes Kapitel Musikgeschichte
Auf seine ganz eigene Art und Weise zu Ende: Anfang der 80er erlebte der Solinger Sänger mit der
Band ACCEPT seinen weltweiten Durchbruch.

„Ich habe nach wie vor riesigen Spaß, die Songs live zu singen“, so Udo
DIRKSCHNEIDER. Sie gehören ja zu meiner Biografie und letztendlich auch zu
meiner Stimme. Aber dennoch ist es im Leben eben auch mal an der Zeit, ein
Kapitel abzuschließen. Es wurde so viel über ACCEPT geredet und so viel
spekuliert. Ich gebe dazu nun mein finales musikalisches Statement ab und
biete den Leuten die Chance, die Songs und mich noch einmal für die Dauer
eines kompletten Konzertes gemeinsam auf der Bühne zu erleben.“

Nach Abschluss dieser Tournee wird es für Udo DIRKSCHNEIDER dann nur noch Songs seiner aktuellen Band U.D.O. Bei den Konzerten geben. Mit der Ende der 80er nach seinem Rauswurf bei ACCEPT gegründeten Gruppe gelangen dem Sänger im Laufe der langjährigen Karriere zahlreiche Klassiker wie beispielsweise „Animal House“, „Timebomb“ oder „Man And Machine“.

Ort der Veranstaltung

Hyde Park
Fürstenauer Weg 128
49090 Osnabrück
Deutschland
Route planen

Hyde Park… das kommt einem doch bekannt vor. Aber wir reden hier nicht von dem schön gepflegten Stadtpark in London. Wir reden hier von dem traditionsreichsten Musikclub in Osnabrück! Früher war es der Punker Schuppen schlechthin, und auch heute noch sind Genres wie Punk, Rock und Metal stark vertreten. Aber das Angebot hat sich etwas erweitert, immer wieder finden hier auch Partys mit Pop, Indie und Electronics statt. Im Programm des Hyde Parks sollte also für jeden etwas dabei sein.

1976 wurde der Hyde Park, von langjährigen Besuchern auch einfach nur „Park“ genannt, von Conny Overbeck eröffnet. Im Laufe der Jahre gab es immer wieder mal Ups & Downs, wie das halt so ist. Trotz allem konnte sich der Musikclub sein alternatives Image weitgehend erhalten. Neben der legendären Rock Nacht und der altbekannten Rabennächte finden im Hyde Park in Osnabrück auch Konzerte der Superlative statt. Die Liste ist lang, aber mal steht hier zum Beispiel die Band K.I.Z. auf der Bühne, mal die Band BOY.

Nach 37 Jahren und drei Umzügen besteht der Hyde Park also immer noch, was auch vielen treuen „Parkgängern“ zu verdanken ist. Wer Lust auf eine rockige Nacht hat, der ist hier genau richtig. Mit den Buslinien 581 und 82 hat man es von der Haltestelle Süberweg nicht mehr weit. Und auch an das Nachtbusnetz ist der Park angebunden.