Die Zukunft neu denken

Dr. Armen Avanessian  

Brunnengässle 4
74417 Gschwend

Veranstalter: bilderhaus e.V., Brunnengässle 4, 74417 Gschwend, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung ist ausverkauft. Auch an der Abendkasse sind keine Tickets verfügbar!

Veranstaltungsinfos

Die Probleme sind benannt - wie wird die Zukunft aussehen?

Seit einigen Jahren beschäftigt sich eine neue politische Philosophie mit den globalen Katastrophen dieser Zeit. Ihr Name: Akzelerationismus, nach dem englischen acceleration, Beschleunigung.
Die Akzelerationisten halten den Kapitalismus für überholt, unfähig, die globalen Probleme in den Griff zu bekommen. Seine politischen Strukturen, sagen sie, passten nicht mehr in einer Welt,
in der Google und der Aktienhandel den Begriff Hochgeschwindigkeit neu definierten. Statt Entschleunigung propagieren die Akzelerationalisten allerdings das Gegenteil.
"Der Klimakatastrophe", sagt Dr. Avanessian, "können wir nicht entgehen, indem wir aufs Land ziehen und Karotten pflanzen." Zum Abschluss der diesjährigen Rendezvous-Reihe stellt der
Wiener Literaturwissenschaftler diese "Beschleunigungsphilosophie" vor. Im Dezember 2013 hat er die erste internationale Akzelerations-Tagung in Berlin organisiert und seitdem einige vielbeachtete Sachbücher zum Thema veröffentlicht. Er ist der erste Fellow im von Bundespräsident Steinmeier im Sommer 2018 eröffneten Thomas-Mann-Haus in Los Angeles. Diese Fellowships richten sich an Intellektuelle, die sich mit grundlegenden Fragen, die auf beiden Seiten des Atlantiks von Relevanz sind, beschäftigen. Dr. Avanessians Vortrag im bilderhaus wird sich um die Frage drehen:
"Wie können wir die neuen Technologien zum Wohl der Menschheit steuern?"

Ort der Veranstaltung

bilderhaus Gschwend
Brunnengäßle 4
74417 Gschwend
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das bilderhaus hat sich mit seinen vielfältigen kulturellen Veranstaltungen längst einen Namen in Gschwend gemacht. Vor allem mit dem musikwinter bereichern sie die kalte Jahreszeit durch tolle Konzerte und die passende Kulinarik.

Mit viel Herzblut und Eifer kreiert das Team des bilderhaus jährlich ein tolles Programm aus Literatur, Musik und Vorträgen.

Der musikwinter zählt zu den ältesten Kulturreihen der Region und begeistert jedes Jahr aufs Neue mit einem niveauvollen, abwechslungsreichen und spannenden Programm.