Die zersägte Frau - Premiere

Angelika Waniek  

Karl-Heine-Str. 50
04229 Leipzig

Tickets ab 12,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Schaubühne Lindenfels gAG, Karl-Heine-Str. 50, 04229 Leipzig, Deutschland

Anzahl wählen

Normalpreis

je 12,00 €

Ermäßigt

je 8,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen, sofern angeboten, werden Schülern, Studenten, Auszubildenden, Bundesfreiwilligendienstleistenden, Inhabern eines Leipzig-Passes oder Behindertenausweises gewährt. Wenn in Letzterem eine Begleitperson (B im Ausweis) vermerkt ist, erhält diese bei Voranmeldung in der Schaubühne (0341/484620 oder service@schaubuehne.com) freien Eintritt in die Veranstaltung.

ERMÄSSIGTE Print@Home-Tickets müssen bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gegen Vorlage der Ermäßigungsberechtigung AN DER KASSE validiert/kontrolliert werden, SONST KEINE GÜLTIGKEIT!
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Eine Solo-Performance von Angelika Waniek

Es ist ja so: Mit dem Schlucken von Schwertern kommt das Werfen von Messern. Und mit dem Werfen von Messern kommt das Bewegen eines Gegenstandes von A nach B. Dazwischen platzen Glühbirnen.
„Die zersägte Frau“ ist ein Spiel mit der Illusion. In einer Interaktion von Objekten, Körper und Sprache wird Unsichtbares sichtbar. Zauberei ist auch dabei: Dinge schweben, etwas wird aus dem Nichts produziert, Körper werden getrennt und das Körperlose kommt zum Vorschein. Konkret: Es ist der Körper einer Frau, der hier zerschnitten, zerkleinert, als Zielscheibe genutzt, gezerrt, zum Verschwinden gebracht wird und als Ganzes wieder auftaucht.

Angelika Waniek analysiert in ihren Solo-Performances bestehende kulturelle und historische Narrative, die mit den jeweiligen Aufführungs- und Ausstellungsorten verbunden sind, und erzählt diese in einer „Waniekschen" Storytelling-Manier wieder. In ihren Arbeiten im Kontext der bildenden Kunst ergeben sich Überschneidungen mit den Bereichen Literatur, Tanz und postdramatisches Theater. Zusammen mit Martina Hefter und Ulrike Feibig ist sie Teil des Leipziger Performancekollektivs Pik7.

Konzeption & Performance: Angelika Waniek
Bühne: Doris Dziersk

Ort der Veranstaltung

Schaubühne Lindenfels
Karl-Heine-Straße 50
04229 Leipzig
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Schaubühne Lindenfels ist eine Kultureinrichtung mit langer Tradition. Seit über 130 Jahren dient die Schaubühne als Austragungsort zahlreicher Theaterstücke, Filmvorführungen und anderer Veranstaltungen. Die Leipziger Institution zeigt dabei immer wieder ein gutes Gespür für außergewöhnliche Stücke, die das Publikum zu begeistern wissen.

Als Plattform für Künstler und Treffpunkt der Bürger ist die Schaubühne Lindenfels zentraler Dreh- und Angelpunkt der Kulturszene im Leipziger Westen. Schwerpunkte des Veranstaltungsprogramms liegen auf Theaterkunst, Performance und Film und werden ergänzt durch Musik, Literatur, neue Medien und bildende Kunst. Aufgeführt werden Eigenproduktionen, Koproduktionen und Gastspiele, wobei sich die Schaubühne auch durch Projekte im öffentlichen Raum, Festivals und Retrospektiven einen Namen gemacht hat. Zum Haus gehören der historische Ballsaal, der Grüne Salon und das Café Nora Roman. Finanziert wird die Schaubühne durch Deutschlands erste Theater-Aktiengesellschaft, die den Weg für ein zeitgemäßes Denken und Handeln in öffentlichen Kulturbetrieben ebnen will.

Die Schaubühne Lindenfels liegt im Leipziger Stadtteil Plagwitz und ist bequem mit dem öffentlichen Nahverkehr über verschiedene Haltestellen zu erreichen.