Die Sweethearts „Wirtschaftswunder Revue“ - Ein Abend mit Schlagern und Sketschen der 50ziger und 60ziger und warmem Buffet

Bahnhof Nord - Am Goldstein
61231 Bad Nauheim

Veranstalter: HCB Kulturbüro (nur für Zugluft), Wingertstr. 2b, 61137 Schöneck, Deutschland

Tickets

Eventuell sind Karten an der Abendkasse noch erhältlich.

Veranstaltungsinfos

Zwei professionelle Solisten als Duo, die sich ganz dem Lebensgefühl und Zeitgeist der 50er Jahre verschrieben haben, das sind die „Sweethearts“ mit Annette Praktisch (Gesang / Percussion), Klaus Saubermann (Gesang / Gitarre). Beide sind seit 10 Jahren erfolgreich mit ihrer „Wirtschaftswunder-Revue“ in ganz Deutschland unterwegs. Zu den Eisenbahnfreunden kommen sie wegen der großen Nachfrage zum zweiten Mal und haben neue alte Schlager mitgebracht!

Die Sweethearts lassen die schönsten deutschen Schlagerperlen der Wirtschaftswunderzeit wieder lebendig werden. Mit Sketchen und Pointen á la Heinz Erhardt besingen sie virtuos das Lebensgefühl einer „Nation im Backfischalter“ zwischen Nierentisch, Putzfimmel und Campingurlaub. Die ausgefeilten Gesangsarrangements komplettieren lediglich akustische Gitarre, und Percussion: das ist der Originalsound der 50er –100% live! Der Staubwedel kann getrost zu Hause bleiben, denn das Ganze klingt so zeitlos und frisch, dass manch einer sich um Jahrzehnte jünger fühlt.

Ein besonderes Zeitdokument sind die Original-Werbespots, die live in Szene gesetzt werden. Wer kennt nicht „Aurora mit dem Sonnenstern“,
„Souvenirs, Souvenirs“, „Bona sera“, „Sugar Baby“, „2 kleine Italiener“, „Schuld war nur der Bossanova“, „Gehen sie mit der Konjunktur“, „Ich will keine Schokolade“, „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“… Dies sind die heißen Hits, die jeden mitreißen.

Und natürlich sind sie alle dabei: Conny Froboess, Trude Herr, Caterina Valente, Hazy Osterwald, Heinz Erhardt, Loriot, Peter Frankenfeld, Peter Kraus, Ilse Werner, Bill Ramsey, Bibi Johnes und viele mehr.

Ort der Veranstaltung

Zugluft - Kunst im Museumszug
Am Goldstein
61231 Bad Nauheim
Deutschland
Route planen

Es gibt nur einen Ort, an dem Künstler und Besucher gerne auf ein Abstellgleis geschoben werden: Im Theaterwagen der Eisenbahnfreunde Wetterau. Hier können nicht nur tolle Museumsfahrten mit nostalgischen Eisenbahnen unternommen, sondern Kleinkunstvorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zugluft – Kunst im Museumszug“ besucht werden.

Der Museumszug beginnt seine Fahrt am Bahnhof Nord in Bad Nauheim. Eine Pause gibt es in der Zwischenstation am Endbahnhof, ehe der Zug für die Rückfahrt wieder umkehrt. Auf beiden Fahrten erwartet Freunde der großen Kunst auf kleiner Bühne ein unterhaltsames Kleinkunstprogramm mit einzigartigen Künstlern. Als Location dient ein alter Personenwaggon aus Slowenien, der 2005 übernommen und aufwendig fahrbereit umgebaut wurde. Atze Schröder, Markus Maria Profitlich, Bernhard Hoecker, Martin „Maddin“ Schneider und viele weitere Künstler ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, auf der rollenden Bühne aufzutreten.

„Zugluft – Kunst im Museumszug“ startet am Bahnhof Bad Nauheim-Nord. Autofahrer nutzen am besten den Park+Ride-Parkplatz, der sich 150 m entfernt befindet. Anreisende mit der Bahn nehmen den Fußgängertunnel, der zum Park+Ride-Parkplatz führt. An Fahrtagen ist der Weg ausgeschildert.