Die Sweethearts „Die Wirtschaftswunder-Revue“ - Sketsche und Schlagerperlen der 50er Jahre – mit warmem Buffet

Zugluft  

Bahnhof Nord - Am Goldstein
61231 Bad Nauheim

Tickets ab 48,00 €

Veranstalter: HCB Kulturbüro (nur für Zugluft), Wingertstr. 2b, 61137 Schöneck, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Die 50er Jahre werden wieder lebendig Die „Sweethearts“ präsentieren die schönsten Schlagerperlen einer Nation im "Backfischalter" in ihrer “Wirtschaftswunder-Revue“.
Mit den Schlagern von Caterina Valente, Peter Alexander, Freddy Quinn und vielen anderen bringen „Die Sweethearts“ die 50er Jahre zurück auf die Bühne. Eingerahmt von charmanten Conferencen, witzig moderierten Überleitungen und natürlich den berühmtesten Sketchen und Szenen von Heinz Erhardt und Loriot entführt die bezaubernde Revue ihr Publikum schnell in die Zeit des Wirtschaftswunders. Zur Kurzweile kommen auch diverse gespielte TV Werbeparodien der Zeit hinzu.
Nicht fehlen werden an diesem bunten Abend auch die Lieder von Conny Froboess, Trude Herr, Hazy Osterwald, Bill Ramsey, Bibi Johnes, Peter Frankenfeld, Ilse Werner, Rudi Schuricke und viele weitere Lieblinge der 50er: Nostalgie pur.
Schnell erlebt das Publikum eine heitere Zeitreise mit viel Musik, vielen Sketchen, Original Werbespots, Bildern und Pointen der 50er und schwelgt schnell in Freddy Quinn`s Erkenntnis: „So schön, schön war die Zeit…“.

Ort der Veranstaltung

Zugluft - Kunst im Museumszug
Am Goldstein
61231 Bad Nauheim
Deutschland
Route planen

Es gibt nur einen Ort, an dem Künstler und Besucher gerne auf ein Abstellgleis geschoben werden: Im Theaterwagen der Eisenbahnfreunde Wetterau. Hier können nicht nur tolle Museumsfahrten mit nostalgischen Eisenbahnen unternommen, sondern Kleinkunstvorstellungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zugluft – Kunst im Museumszug“ besucht werden.

Der Museumszug beginnt seine Fahrt am Bahnhof Nord in Bad Nauheim. Eine Pause gibt es in der Zwischenstation am Endbahnhof, ehe der Zug für die Rückfahrt wieder umkehrt. Auf beiden Fahrten erwartet Freunde der großen Kunst auf kleiner Bühne ein unterhaltsames Kleinkunstprogramm mit einzigartigen Künstlern. Als Location dient ein alter Personenwaggon aus Slowenien, der 2005 übernommen und aufwendig fahrbereit umgebaut wurde. Atze Schröder, Markus Maria Profitlich, Bernhard Hoecker, Martin „Maddin“ Schneider und viele weitere Künstler ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, auf der rollenden Bühne aufzutreten.

„Zugluft – Kunst im Museumszug“ startet am Bahnhof Bad Nauheim-Nord. Autofahrer nutzen am besten den Park+Ride-Parkplatz, der sich 150 m entfernt befindet. Anreisende mit der Bahn nehmen den Fußgängertunnel, der zum Park+Ride-Parkplatz führt. An Fahrtagen ist der Weg ausgeschildert.