Die Suppe wird kalt, das Gedächtnis lässt nach - Schauspiel von Bengt Ahlfors und Frej Lindquist

Bahnhofsplatz 2
32657 Lemgo

Tickets ab 15,00 €

Veranstalter: Freie Theatergruppe Stattgespräch, Laakeweg 3, 32657 Lemgo, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Normalpreis

je 15,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlfahrer, Menschen mit Behinderungen und Senioren zahlen den Normalpreis.

Für einen barrierefreien Zugang bitte vorher unter 05261-217 458 anmelden oder vor dem Einlass an der Theaterkasse melden!
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Eine unterhaltsame und nachdenkliche Komödie um die Liebe im mittleren Alter.
Alice, ihr geschiedener Mann Edgar und ihr derzeitiger Freund Kurt ziehen Bilanz über das, was war, was ist und wie es eigentlich dazu gekommen ist. Die Geschichte wird rückwärts aufgerollt. Immer wieder erinnern sie sich an gemeinsame Erlebnisse und während zwei der Beteiligten leibhaftig in die Szenen der Vergangenheit springen, wird der Dritte zum Voyeur, Beichtvater oder Schiedsrichter.

Die Kritik schreibt: Humorvolle Augenblicke gibt es genug. Aber dann sind da auch diese Momente, in denen das Publikum ganz still wird. Wunderbares Theater eben! Ein intensives bezauberndes Schauspiel! Ein großartiger Premierenabend!

Es spielen: Claudia Stenten, Frank Wiemann, Markus Mogwitz, Ben Berger und Katrin Brakemeier
Regie: Katrin Brakemeier

Ort der Veranstaltung

STATTGESPRÄCH im Kulturbahnhof
Bahnhofsplatz 1
32657 Lemgo
Deutschland
Route planen

Wer eine Adresse für einen unterhaltsamen Abend sucht, ist bei den Schauspielern von der Theatergruppe STATTGESPRÄCH in Lemgo genau richtig. Hier wird mit vollem Einsatz die ganze Bandbreite der Theaterkunst auf die Bühne gebracht.

Seit 1996 existiert die Theatergruppe STATTGESPRÄCH in Lemgo – und das als rein privat getragene Gruppe ohne öffentliche Zuschüsse. Diesen Erfolg verdankt das Ensemble vor allem dem eigenen Durchhaltevermögen und der nie versiegenden Spielfreude, aber auch ihren begeisterten Besuchern. Das STATTGESPRÄCH versteht sich selbst als Amateurtheater mit professionellem Anspruch, über 1000 Aufführungen hat es bereits gegeben. Dabei ist für Vielfalt gesorgt, von der satirischen Komödie bis zum intensiven Drama, vom kindgerechten Stück bis zum literarischen Programm. Zuhause ist das Ensemble im Kulturbahnhof in der Innenstadt von Lemgo. 120 Personen finden hier Platz.

Besucher mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gelangen per Zug oder Bus zum Spielort der Theatergruppe. Mit dem Auto erreichen Sie den Kulturbahnhof über die B238 oder die B66. Parkplätze stehen direkt am Theater sowie im Parkhaus „Wüste“ oder auch am Langenbrücker Tor zur Verfügung.