Die Sehnsucht nach dem Frühling - Theaterstück über eine syrische Familie - von Helma Fries

Berliner Compagnie  

Unterer Schrannenplatz
88131 Lindau (B)

Tickets ab 16,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Förderverein Zeughaus e.V., Unterer Schrannenplatz 10, 88131 Lindau-Insel, Deutschland

Anzahl wählen

Sitzplatz

Normalpreis

je 16,00 €

Ermäßigt

je 12,00 €

Schüler, Student

je 8,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Online - Kartenbestellungen aus Österreich und der Schweiz sind nur mit Kreditkarte möglich

Die ermäßigte Preisstufe, soweit vorhanden, gilt für Schüler, Studenten und Mitglieder vom Förderverein Zeughaus.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Ein Stück über die Ursachen der Flucht aus Syrien – die Berliner Compagnie packt das heiße Eisen an, denn Deutschland ist politisch und militärisch in den Konfl ikt involviert.
Fast eine halbe Million Todesopfer hat der Krieg in Syrien bisher gefordert, 13 Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen, die Lebenserwartung ist um 20 Jahre gesunken. 11 Millionen wurden in die Flucht getrieben, Hunderttausende gelangten nach Deutschland. Hier wurden sie von den einen mit Empathie und großem Engagement aufgenommen, von anderen mit Ablehnung, Hass oder gar mit tätlichen Angriffen.
Für den Frieden (der noch lange nicht da ist) gibt es nur einen Weg: Waffenstillstand, Verhandlungen, Wiederaufbau und Demokratisierung. Im Zentrum des Theaterstückes: eine syrische Familie, zerrissen wie das Land. Über ihr Schicksal erfahren wir nicht nur die ganze Bitterkeit des Krieges, wir nehmen auch Anteil am Bemühen syrischer Menschen um ein friedliches Miteinander, um Versöhnung.
Es ist die 30. Theaterproduktion der Berliner Compagnie. Sie wurde 1981 als freie Theatergruppe gegründet mit dem Ziel, „dem Erhalt des Friedens, der Völkerverständigung sowie sozialer Gerechtigkeit – insbesondere im Hinblick auf die Dritte Welt“ – zu dienen. Politisches Theater, zeigefingerfrei, aber mit einer klaren Botschaft!

Kooperation mit dem Theater Lindau und den friedensräumen Lindau

Ort der Veranstaltung

Zeughaus Lindau
Unterer Schrannenplatz
88131 Lindau (B)
Deutschland
Route planen

In der Nähe des heutigen Paradiesplatzes steht das Zeughaus Lindau. Nach unterschiedlichster Nutzung durch die Jahrhunderte ist es heute wieder, wie zwischenzeitlich immer wieder, Theaterspielstätte und Kulturoase inmitten der Stadt.

Fertiggestellt 1526 fanden hier Mitte des 17. Jahrhunderts erstmals Theatervorführungen statt. Im Verlauf der nächsten Jahrhunderte wurde es durch die Stadt Lindau nicht nur als Kaserne und Waffenarsenal genutzt, sondern auch als Salzstadel. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde es dann mit Logen ausgestattet und erstmals wirklich als Theater genutzt. Nachdem sich die Theatergesellschaft aufgelöst hatte, wurde das Zeughaus ein Jahrhundert lang nicht genutzt und dem Verfall preisgegeben.

Seit 1995 finden hier wieder regelmäßig Aufführungen statt, die zahlreiche Besucher nicht nur ins Zeughaus, sondern zu Freiluftinszenierungen auch auf den Platz davor locken. Kleinkunst-Veranstaltungen, Theatervorstellungen oder Künstlermärkte finden seitdem im Zeughaus statt und bereichern das kulturelle Programm Lindaus.