Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt

Museum Zeughaus C5
68159 Mannheim

Tickets ab 15,50 €

Veranstalter: rem gGmbH, C4, 8, 68159 Mannheim, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 15,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

2017 jährt sich der Beginn der Reformation zum 500. Mal. Doch bevor Katholiken und Protestanten getrennte Wege gingen, verband sie 1500 Jahre gemeinsamer Geschichte: Aus jüdischen Wurzeln stieg das Christentum von einer kleinen Gemeinschaft im Osten des Römischen Reiches zu einer der großen Weltreligionen auf. Das Papsttum wurde zur geistlichen und weltlichen Autorität, die nicht nur die theologische Entwicklung, sondern auch die Herausbildung des lateinischen Abendlandes prägte. Die Sonderausstellung „Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt“ beginnt mit Petrus und betrachtet die Entwicklung des Papsttums bis zum Beginn des 16. Jahrhunderts. Die wichtigsten Phasen werden am Wirken herausragender Päpste vorgestellt.
Erstmalig widmet sich ein Ausstellungsprojekt der umfassenden Darstellung der Geschichte des Papsttums. Hochkarätige Leihgaben aus dem Vatikan und weiteren Museen zeigen die faszinierende Entwicklung des Papsttums von den Anfängen bis zur Renaissance.
Die Reiss-Engelhorn-Museen bereiten die Präsentation gemeinsam mit der Universität Heidelberg, den Vatikanischen Museen, der Biblioteca Apostolica Vaticana, der Fabbrica di San Pietro und dem Archivio Segreto Vaticano vor. Als Schirmherr konnten die Verantwortlichen den Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Norbert Lammert gewinnen. Hauptförderer ist die Baden-Württemberg Stiftung.

Di – So, 11 – 18 Uhr,
auch an Feiertagen geöffnet,
außer 24. und 31.12.

Informationen: Tel 0621 – 293 31 50
www.paepste2017.de
www.rem-mannheim.de

Ort der Veranstaltung

Reiss-Engelhorn-Museen
C 5
68159 Mannheim
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Zu den Reiss-Engelhorn-Museen gehören sieben Museen und Kulturinstitutionen im Herzen der Mannheimer Altstadt. Vor allem Im Bereich Archäologie, Weltkulturen und Fotografie gehört der Museumskomplex zu den bedeutendsten Adressen in Europa.

Im Zentrum des Komplexes stehen die vier Häuser Museum Zeughaus, Museum Weltkulturen, Museum Schillerhaus und Museum Bassermannhaus für Musik und Kunst. Auf insgesamt 13.600 Quadratmeter Ausstellungsfläche können die Besucher auf Entdeckungsreise in den umfangreichen Sammlungen gehen. Weitere Ausstellungshäuser sind das Kunsthistorische Museum Wien in den rem, das Forum internationale Photographie und der ZEPHYR – Raum für Gestaltung. Ergänzt werden die Museen durch zwei Forschungseinrichtungen. Während sich das Curt-Engelhorn- Zentrum für Kunst- und Kulturgeschichte unterschiedlichen Aspekten der Menschheitsgeschichte widmet, liegt der Schwerpunkt des Curt-Engelhorn-Zentrums für Archäometrie auf der naturwissenschaftlichen Untersuchung von Kulturgütern. Die Ursprünge des Museum gehen bereits auf das 18. Jahrhundert zurück, als die Kurfürsten Carl Philipp und Carl Theodor den Grundstein für unterschiedliche Sammlungen legten. Das erste erbaute Museum ist bis heute das Herzstück des Museumskomplexes: das Zeughaus. In dem frühklassizistischen Bau befinden sich Exponate aus der Antike, sakrale Werke, eine Porzellansammlung und eine wechselnde Sonderausstellung. Auch die anderen Museumshäuser der Quadratenstadt glänzen durch ausgewählte Ausstellungen, die dem Museum seinen Ruf als eines der herausragendsten Ausstellungshäuser und bedeutendsten Forschungszentren Europas eingebracht haben.

Die Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim bieten für Klein und Groß ein spannendes Angebot, das Geschichte lebendig macht und kulturelle Zusammenhänge interessant darstellt.