Die Niere - Komödie mit Dominic Raacke, Katja Weitzenböck u.a.

Südliche Ringstraße 77
63225 Langen

Tickets from €26.20
Concessions available

Event organiser: Magistrat der Stadt Langen Fachdienst Kultur und Sport, Südliche Ringstraße 80, 63225 Langen, Deutschland

Tickets


Event info

Komödie von Stefan Vögel mit Dominic Raacke, Katja Weitzenböck u.a.
Mit Die Niere des österreichischen Autors und Kabarettisten Stefan Vögel kommt am Montag, 17. Februar, 20 Uhr, eine großartige Komödie in die Neue Stadthalle Langen, die nicht an die Niere, sondern ans Herz geht. Seine Ping-Pong-Dialoge werfen die Frage auf, woran sich eine Liebesbeziehung misst. Und am Ende stellt sich eben die alles entscheidende Frage: „Liebling, was bist Du bereit, für mich zu tun?“
Nach einer gemeinsamen Vorsorgeuntersuchung kommen Arnold, ein erfolgreicher Architekt, und seine Ehefrau Kathrin nach Hause. Er ist kerngesund, doch bei ihr wurde ein Nierenleiden festgestellt, weswegen sie eine Spenderniere braucht. Was nun? Die beiden erwarten jeden Augenblick Besuch von ihren Freunden Diana und Götz, mit denen sie einen sensationellen Auftrag feiern wollen, den Arnold an Land gezogen hat. Doch nun steht ganz klar die Frage im Raum: Ist Arnold bereit, seiner Frau eine Niere zu spenden? Er ist überfordert und zögert – umso größer die Überraschung, die sein Freund Götz bei allen Beteiligten auslöst: Er hat die passende Blutgruppe und bietet sofort an, Kathrin eine Niere zu spenden. Nun bricht ein regelrechter Hahnenkampf um die Organspende aus, bei dem alle Beteiligten Federn lassen müssen.
Der in Hanau geborene Schauspieler Dominic Raacke verkörpert in Die Niere den erfolgreichen Architekten Arnold, den Ehemann von Kathrin. Raacke hospitierte bei den Städtischen Bühnen Frankfurt, bevor er für fünf Jahre in die USA übersiedelte und dort am Lee Strasberg Theatre Institute in New York und am Stella Adler Conservatory of Acting studierte.

Zurück in Deutschland ging es rasch bergauf mit seiner Karriere, schon 1987 wurde er als bester Nachwuchsschauspieler geehrt. Seit 1999 wurde er so richtig bekannt: 14 Jahre lang hat Dominic Raacke zusammen mit seinem Kollegen Boris Aljinovic als Berliner Tatort-Kommissar Till Ritter in der Hauptstadt ermittelt. Heute ist er aber glücklich, dass hinter seinem Namen auch wieder „Schauspieler“ steht und nicht immer nur „Ex-Tatort-Kommissar“.
Neben ihm auf der Theaterbühne spielt die in Tokio geborene Katja Weitzenböck seine Ehefrau. Sie wuchs in Erlangen auf und absolvierte ihre Schauspielausbildung an der FACT (French-American Association for Cinema and Theatre) in Paris. Katja Weizenböck kennt man vom Theater und aus vielen Fernsehfilmen und –serien, von den Wormser Nibelungenfestspielen und auch bei den Burgfestspielen in Dreieichenhain war sie schon dabei.
„Warum ist Organspende so ein Tabu?“ fragt Karim Mahmoud vom BERLINER KURIER.
Dominic Raacke antwortet:
„Weil man wie beim Tod auch nicht so recht weiß, was genau passiert.“
BERLINER KURIER: „Also können Sie Arnold verstehen, dass er sich zunächst drückt?“
Raacke: „Natürlich. Ein Opfer braucht immer Überwindung.“
BERLINER KURIER: „Glauben Sie an ein Leben nach dem Tod?“
Raacke: „Lassen Sie uns noch mal darüber reden, wenn ich tot bin.“
www.katjaweitzenboeck.de – www.romanus-fuhrmann.de – www.komisch.de

Eintrittskarten gibt es
im Hallenbad Langen, Südliche Ringstraße 75 in Langen, Tel: 06103 203-455,
im Reisebüro Mister Travel, Westendstraße 2 in Langen. Tel: 06103 25021,
sowie in Egelsbach in der Ernst-Ludwig-Straße 55, Tel: 06103 943333,
im Buchladen am Lutherplatz in Langen, Tel: 06103 28717
und an allen bundesweit bekannten Vorverkaufsstellen von „AD Ticket“.
www.adticket.de – Tickethotline: 0180 – 6050400
Die Abendkasse öffnet am 17.02. ab 19 Uhr.
Eintritt: X €/ erhöhter Abendkassenpreis
Weitere Informationen unter 06103 203-431 oder im Internet:
www.neue-stadthalle-langen – www.facebook.com/NeueStadthalleLangen

Location

Neue Stadthalle Langen
Südliche Ringstraße 77
63225 Langen
Germany
Plan route

Die Neue Stadthalle Langen verbindet transparente, ästhetische Architektur mit zeitgemäßer Technik und gilt als vitales Herz der hessischen Stadt Langen. Als vielseitiges und anpassungsfähiges Kultur-, Veranstaltungs-und Kommunikationszentrum garantiert die Stadthalle stets den perfekten Rahmen für Events aller Art. Von festlich bis familiär und von spektakulär bis repräsentativ – jede Veranstaltung wird zum Erfolg.

Architektonisch anspruchsvoll und repräsentativ überzeugt die Neue Stadthalle mit kluger, flexibler Raumaufteilung und modernster Veranstaltungs-und Bühnentechnik. Das lichtdurchflutete Foyer empfängt die Gäste entsprechend und verfügt, neben dem idealen Durchgangsbereich, auch Platz für Ausstellungen, Empfänge und Messen. Insgesamt fünf Veranstaltungsräume ermöglichen die Umsetzung verschiedenster Anlässe bis zu max. 2.000 Personen. Das angenehme Ambiente der Räumlichkeiten und die professionelle Technikausstattung werden jedem Bedürfnis gerecht und runden das Profil der Halle optimal ab. Mit ambitionierter deutscher und regionaler Küche lässt das hauseigene Restaurant „Himmel + Erde“ auch Leib und Seele nicht zu kurz kommen. Im Sommer laden die Terrasse und der Biergarten zum spontanen Besuch und längeren Verweilen ein. Als zusätzliches Schmankerl lockt die berühmte Sammlung von Glasgemälden zahlreiche Besucher in das wandelbare Veranstaltungshaus. Besonders die Werke des weltbekannten Malers Johannes Schreiter, einer der bedeutendsten Glasmaler des 20.Jahrhunderts, können in der einzigartigen Atmosphäre der Neuen Stadthalle bestaunt werden. Direkt an der Südlichen Ringstraße, der ehemaligen Bundesstraße B486, gelegen verfügt die Halle über 800 Parkplätze die kostenfrei genutzt werden können.

Durch Architektur, Technik, Lage und den richtigen Menschen ist die Neue Stadthalle schnell zum kulturellen Mittelpunkt der Stadt avanciert. Erleben Sie unvergessliche Stunden sowie gediegene Gastlichkeit in einer der schönsten Veranstaltungs-und Tagungshallen im Herzen des Rhein-Main-Gebiets.