Die letzte Nacht . Matthias Kehle liest.

Uhlandstraße 26 Deu-76135 Karlsruhe

Tickets ab 15,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: KlangKunst Weststadt e.V., Uhlandstraße 26, 76135 Karlsruhe, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

HL Special Edition . Die letzte Nacht . Ein viel gelobter Erzählband . Autor Matthias Kehle liest . „Soundtrack“ . Günther Hellstern (p acc) . Spannend-menschliche Erzählungen vom Autor selbst gelesen und Günther Hellstern musikalisch begleitet, erwartet Sie in der warmen Stube der Hemingway Lounge an diesem kalten Novemberabend! "Die letzte Nacht" ist Matthias Kehles bislang persönlichstes Buch. Es erzählt Geschichten einer Kindheit in den 1970er Jahren - wären es Songs, so wären sie der Soundtrack der Generation der 1960 bis 1975 Geborenen. Ein wahres Glanzstück ist die Titelgeschichte vom Tod des Vaters: so nüchtern erzählt und dabei so anrührend, wie es uns bei einem derart existentiellen Thema auf dem Feld der Literatur kaum je vorgekommen ist. Für den musikalischen Teil, also den Soundtrack selbst, sorgt der Pianist und Akkordeonist Günter Hellstern mit teils jazzigen, teils stimmungsvollen Paraphrasen auf die Musik der 1960/70er Jahre von den Beatles bis Piazzolla.

Ort der Veranstaltung

Hemingway Lounge Karlsruhe
Uhlandstraße 26
76135 Karlsruhe
Deutschland
Route planen

Mit der Hemingway Lounge ist in Karlsruhe ein Ort für Klangkunst und Lebensart entstanden, wo man bei einem Glas guten Weins Live-Konzerte in Hautnah-Atmosphäre genießen darf. Nationale wie internationale Stars der Szene finden sich hier regelmäßig ein, um Ihnen unnachahmliche Musikerlebnisse zu bieten.

Wolfgang Meyer, Professor für Klarinette und ehemaliger Direktor der Hochschule für Musik, eröffnete 2008 dieses kleine aber feine Lokal in der Weststadt Karlsruhes. Zum ausgesuchten Musikprogramm gibt es auch kulinarisch eine breite Auswahl: Cocktails, Weine, Rum, Gin und Tapas bieten für jeden das Richtige. Etwa 60 Gäste passen in den gemütlichen Raum und dürfen hier regelmäßig ausverkaufte Konzerte legendärer Musiker erleben.

Junge Nachwuchskünstler dürfen sich ebenso an dem über 100 Jahre alten Blüthner-Konzertflügel erproben, wie weltbekannte Musikgrößen. So spielten hier beispielsweise schon der Saxophonist Tony Lakatos, der Akkordeonist Jean-Louis Matinier oder Jazz-Pianist Kálmán Oláh. Das Programm bewegt sich dabei erfrischend zwischen Jazz, Folk oder Latin, bietet aber ebenso klassische Konzerte oder auch mal die eine oder andere Überraschung.