Die Krupps, Front Line Assembly

Gwinnerstr. 5
60388 Frankfurt am Main

Tickets ab 34,00 €

Veranstalter: Frank Diedrich Booking, Grüneburgweg 137, 60323 Frankfurt, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 34,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Kruppstahl gilt als härtester Stahl der Welt; Die Krupps gelten wohl als härteste Industrial Metal Band der Welt. Ihre Verbindung von monotonem, industrial-lastigem Drumming und derbem Gesang ist bahnbrechend und läuft auch heute immer noch wie geschmiert. Hart, tanzbar, teilweise episch, harte Gitarren und hämmerndes Stahlofon elektronisch verstärkt: Nachlangjährigen Wartungsarbeiten stehen die Krupps endlich wieder auf der Bühne.

1981 wird direkt die erste Platte „Stahlwerksinfonie“ im englischen New Musical Express zur LP der Woche gewählt, der Ritterschlag für die junge Band um Jürgen Engler. Es beginnt eine Erfolgsgeschichte, die 1993 ihren vorläufigen Höhepunkt feiert: Mit „II – The final option“ bringen sie ihr bis dahin erfolgreichstes Album auf den Markt, Stars wie Paradise Lost oder Biohazard covern ihre Songs. 2005 dann steht das 25-jährige Jubiläum an, Grund genug, um sich auf die gute alte Zeit zu besinnen. Zeuge dessen ist „Machineries of Joy“. Gelungene plakative Texte, Elektrobeats und eine ordentliche Portion Blut, Eisen und Schweiß. Elektronik, Stahlpercussions und verstärkter Gitarreneinsatz erschaffen dabei den urtypischen Kruppsound.

Die Werkssirene ruft zum Electro-Metal: Epische Maschinen-Musik, durchsetzungsfähige Riffs und das Hämmern des Stahlofons rufen zum schweißtreibenden Konzert. Und das sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen, wenn die Krupps sich wieder einmal in die Reihe der Elektroikonen einreihen!

Ort der Veranstaltung

Batschkapp
Gwinnerstraße 5
60388 Frankfurt am Main
Deutschland
Route planen

Die Batschkapp gehört schon seit Jahren zu den angesagtesten Konzertlocations Frankfurts. Nirvana, Die Toten Hosen, Lenny Kravitz und Marteria haben in diesem Club dem Publikum eingeheizt. Und nachdem die Batschkapp 2013 in ein größeres Gebäude umgezogen ist, können wesentlich mehr Menschen den tollen Konzerten beiwohnen.

Schon seit 1976 gehört die Batschkapp, deren Name sich auf die Dialektbezeichnung für eine Schiebermütze bezieht, zur Frankfurter Club-Szene. Nach fast vierzig Jahren ist der Club aus Eschersheim weggezogen und hat sich in der Gwinnerstraße 5 im Stadtteil Seckbach niedergelassen. Hier präsentiert sich die Batschkapp nun in einem neuen und sehr viel größeren Gewand. In den großen Saal und auf die Empore passen insgesamt 1.500 Besucher. Die Kapazitäten der alten Batschkapp werden schon durch die Empore abgedeckt. Hinzu kommen technische Neuerungen und etwas mehr Komfort. Der Umzug aus den Gemäuern der alten Batschkapp wurde zwar immer wieder kontrovers diskutiert, aber die Verbesserungen, die für das Publikum spürbar sind, haben die Gemüter beruhigt. Die Batschkapp hat auch durch ihren Umzug nichts von ihrem Charme eingebüßt und lockt noch immer mit hochkarätigen Konzerten und Club-Nights.

Erleben Sie hier Konzerte der Extra-Klasse. Die Batschkapp gehört schon seit Jahrzehnten zu den besten Locations Frankfurts und wird mit Sicherheit auch in vielen Jahren noch ein wichtiger Teil der Konzert-Szene sein. Schauen Sie hier auf jeden Fall vorbei – es lohnt sich!